Mit zu hoher Geschwindigkeit auf der A93 aufgefahren
Nach Aufprall verletzt

Symbolbild: dpa
Archiv
Windischeschenbach
18.10.2015
21
0
Ein Verletzter und zwei Totalschäden sind die Bilanz eines Unfalls am Samstagabend auf der Autobahn A93 in Richtung Regensburg. In Höhe Windischeschenbach fuhr ein 20-jähriger Mann mit einem Audi mit zu hoher Geschwindigkeit auf den Fiat eines 78-jährigen Mannes.

Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Fiat zunächst an die rechte Leitplanke und dann zurück auf die Fahrspur geschleudert, wo er stark beschädigt auf der Überholspur zum Stehen kam. Der Fahrer des Fiat musste mit Verletzungen ins Weidenener Krankenhaus befördert werden. Der 20-jährige Audi-Fahrer und seine beiden weiteren Beifahrerinnen blieben unverletzt.

An den Fahrzeugen - beide älteren Baujahres - entstand jeweils wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von insgesamt etwa 5000 EUR. Die A 93 musste für die Bergung und Aufräumarbeiten rund zwei2 Stunden in Richtung Regensburg total gesperrt werden. Im Einsatz befanden sich die Feuerwehren Windischeschenbach, Neuhaus und Wiesau, wobei die Feuerwehr Wiesau zusammen mit der Autobahnmeisterei Windischeschenbach die Sperrung und Ausleitung der Anschlußstelle Windischeschenbach übernahm.
Weitere Beiträge zu den Themen: Polizei (2702)Unfall (823)Autobahn A93 (70)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.