Haus Johannisthal lockt mit neuen Kursangebot im kommenden Programm
Für jede Lebenslage

Alfred Kick hält das neue Programm in seinen Händen. Es auch auf der Internetseite des Hauses Johannisthal einsehbar. Bild: Becker
Freizeit
Windischeschenbach
07.10.2016
88
0

"Vor allem junge Leute glauben, dass in Johannisthal von früh bis spät nur gebetet wird", sagt Alfred Kick, der stellvertretende Leiter des Hauses. Das dem nicht so ist, beweise das neue Halbjahres-Programm bis April.

Es reicht von Spiritualität und Glaube, über Familie und Ehe, Kreativität und Persönlichkeitsbildung bis hin zu Advent und Weihnachten. "Es gibt immer verschiedene Angebote, die Menschen in ihren unterschiedlichen Lebensabschnitten unterschiedlich ansprechen", erklärt Kick.

Viele neue Kurse sind dabei. Nachdem es bereits Angebote gab, die die Beziehung von Vater und Sohn stärken sollte, gehen die Veranstalter in diesem Halbjahr auch auf Mutter-Tochter-Verbindungen ein. Beim Kurs "Du bist mein Schmuckstück" verbringen Mütter und ihre Töchter im Alter von 13 bis 16 Jahren ein Kurz-Wochenende miteinander, an dem sie sich eine Auszeit vom Alltag nehmen und gemeinsam ein Schmuckstück entwerfen können.

Für Paare gibt es neue Kurse. Bei "Zweisamkeit genießen" können sich Pärchen einen Tag Pause zu zweit zum Entspannen und Verwöhnen gönnen.

Für den Valentinsabend hat sich das Haus Johannisthal etwas besonderes überlegt: Paare sind eingeladen, sich nach einer Andacht mit Segnung und stimmungsvollen Liedern bei einem romantischen Candle-Light-Dinner durch mehrere Gänge zu schlemmen.

Auch das Thema Tod und Trauern nimmt hohen Stellenwert ein. Im Bereich Kunst wird diese Thematik mit einer Karikaturenausstellung aufgenommen.

Daneben bieten die neuen "Trauer-Erhol-Tage" Trauernden mit und ohne Kindern die Möglichkeit, sich zu erholen. In kreativer und gestalterischer Art sollen in dem Kurs das Thema Tod aufgearbeitet und eigene Heilungsschritte gefunden werden. Auch tänzerische und meditative Elemente gehören dazu.

Neben den neuen Angeboten sind Kurse dabei, die bereits in der Vergangenheit gut angenommen wurden. Ein Beispiel dafür sind die Familientage an Dreikönig unter dem Motto "Komm wir folgen dem Stern". "Das gibt es schon seit über 20 Jahren. Viele Eltern, die jetzt kommen, waren damals schon als Kinder selbst mit dabei", sagt Kick.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.