Schöne Musik und lustige Texte

Anna Piechotta begeistert nicht nur mit ihren langen Beinen, sie hat auch kabarettistisch viel zu bieten. Bild: hfz
Kultur
Windischeschenbach
08.12.2015
28
0

Anna Piechotta verzaubert sofort - mit ihrer kongenialen Einheit aus Sängerin, Musikerin und Kabarettistin begeistert sie ihre Zuschauer mit feinstem Musikkabarett in ihrem Programm "Komisch - im Sinne von seltsam". Im Interview erklärt sie, was es damit auf sich hat.

Am Samstag gastiert die Chansonette Anna Piechotta bei der Kleinkunstbühne "Futura87". Die 34-Jährige ist schon länger erfolgreich auf vielen Bühnen unterwegs. Sie studierte Schulmusik im Bereich Jazz-Rock-Pop an der Musikhochschule in Hannover und veröffentlichte bereits während ihres Studiums 2004 das erste Album "Sinnflut" mit ihrer Band. Ihr erstes Soloalbum "Das, was ich mein.." startete 2008 durch und die gebürtige Cochemerin (Rheinland-Pfalz) tourt durch ganz Deutschland.

Auch auf dem Album "Komisch - im Sinne von seltsam", mit dem sie Halt in Windischeschenbach macht, bleibt die zierliche Sängerin mit dem Schneewittchen-Gesicht ihrer Linie treu und überzeugt mit umwerfenden musikalischen Qualitäten und textlich mit raffinierten Pointen. Vorab im Interview erzählt sie nicht nur, was für sie "komisch im Sinne von seltsam" ist.

Frau Piechotta, was bedeutet für Sie "komisch im Sinne von seltsam"?

Anna Piechotta: Das sind skurrile Gestalten, die man selbst als solche empfindet. Aber auch Situationen, die seltsam anmuten und Gegebenheiten, bei denen man die Stirn runzelt. Und natürlich auch ich selbst.

Gibt es bestimmte Themen, auf die Sie in Ihren Texten besonders viel wert legen?

Piechotta: Mich inspirieren Themen, die mit dem täglichen Leben zu tun haben. Das können lustige und verrückte Begegnungen mit Menschen sein, Dinge, die einen aufregen. Dinge, die einen zum Lachen bringen oder aber wehmütig stimmen. Das kann Klamauk sein, aber auch Gesellschaftskritisches.

Wie kommt man als Sängerin und Musikerin zum Kabarett?

Piechotta: Ich weiß es nicht. Plötzlich war die Kombination da wie eine Kartoffel, die aus dem Boden sprießt.

Was reizt Sie besonders am Musik-Kabarett?

Piechotta: Schöne Musik kombiniert mit lustigen Texten haben eine spezielle Wirkung. Ich spreche extra von schöner Musik, denn die lässt vielleicht nicht unbedingt Witzigkeit erwarten. Ätsch! Das geht! In meinem Programm finden sich aber auch ernsthaftere Lieder. Da trifft dann schöne Musik auf Lyrik. Das alles in einer Bühnenvorstellung zu vereinen, stellt für mich einen ganz besonderen Reiz dar, weil dadurch Tiefe entsteht.

Was machen Sie von ihrer begnadeten Dreifach-Begabung Singen, Klavierspielen oder Texten am Liebsten?

Piechotta: Für mich ist das eine Einheit, keine Dreiergeschichte. Somit widerlege ich das Klischee, dass Frauen multitaskingfähig sind.

Auf was darf sich das Futura-Publikum in Windischeschenbach am 12. Dezember freuen, wenn Sie Ihr aktuelles Programm "Komisch - im Sinne von seltsam" präsentieren?

Piechotta: Auf ein unterhaltsames, lustiges, spielerisches Programm, das zuweilen auch sentimental sein kann. Es ist also für jeden etwas dabei. Ich freue mich auf zahlreiche Ohren, Augen, Lacher und Tränen.

___

Weitere Informationen und Karten:

http://www.futura87.de
Weitere Beiträge zu den Themen: Dezember 2015 (2649)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.