2000 Euro für das tiefste Loch

Große Scheine verteilten Landrat Andreas Meier (Zweiter von rechts) und Sparkassenvorstand Josef Pflaum (zweiter von links) an die Verantwortlichen des GEO-Zentrum an der KTB. Bild: ab
Lokales
Windischeschenbach
18.12.2014
0
0
Eine finanzielle Unterstützung in Höhe von 2000 Euro erhielt der Förder- und Trägerverein der Umweltstation Geo-Zentrum an der Kontinentalen Tiefbohrung (KTB) von den Vereinigten Sparkassen Eschenbach, Neustadt, Vohenstrauß.

Die Spende überreichte der Vorsitzende des Verwaltungsrats, Landrat Andreas Meier, zusammen mit Josef Pflaum, dem Vorstandsvorsitzenden des Geldinstituts, um die hervorragende geowissenschaftliche Umweltbildungsarbeit des Geo-Zentrums zu fördern.

In seinen Dankesworten formulierte Georg Stahl, Vorsitzender des Förder- und Trägervereins, "dass es immer gut ist, schon heute an die Zukunft zu denken". Damit rückte Stahl die Sonderausstellung zur Energiewende in den Blick, die mit Hilfe der Spende noch bis zum 6. Januar im GEO-Zentrum gezeigt werden kann.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.