5000 Euro für den täglichen Weg nach oben

Lokales
Windischeschenbach
16.11.2015
2
0
Kinder brauchen täglich Bewegung, betonte Dr. Lydia Kapferer bei einem ihrer zahlreichen Besuche im Kinderheim St. Elisabeth. Ein guter Rat, der eingehend von den Verantwortlichen diskutiert wurde. Das Ergebnis: Eine Kletterwand würde den Bewegungsdrang der Kinder fördern.

Aber Heimleiterin Hannelore Haberzett musste die Bremse ziehen. Für eine solche Anschaffung fehlten die Mittel. Kapferer gab nicht auf und kontaktierte Volksbank-Direktor Gerhard Ludwig. Am Ende zeigte er sich großzügig und eiste 5000 Euro aus der Stiftung der Volksbank los. Inzwischen steht die Kletterwand und täglich suchen zahlreiche Buben und Mädchen den Weg nach oben. Zur Inbetriebnahme wollten auch der Geschäftsstellenleiter der örtlichen Volksbank, Erwin Weiß, und sein Stellvertreter und künftiger Nachfolger Christian Pöll hoch hinaus. Selbst Heimleiterin Hannelore Haberzett versuchte ihr Glück.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401135)November 2015 (9610)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.