Beeindruckender Zuwachs

Lokales
Windischeschenbach
26.05.2015
0
0

1950 gegründet, entwickelte sich der VdK inzwischen zum größten deutschen Sozialverband, der die Interessen von Senioren, Rentnern und vor allem von Menschen mit Behinderungen vertritt. 1,7 Millionen Mitglieder fühlen beim VdK gut aufgehoben. Der Ortsverband hat natürlich deutlich weniger.

275 Mitglieder gehören ihm in Windischeschenbach an. Eine Zahl, auf die Vorsitzende Angela Erfurt stolz in der Jahreshauptversammlung hinwies. Besonders freute sie sich auch über 16 Neuzugänge.

Viel Abwechslung

Neben dem "Sozialen" gibt es im Ortsverband für die Mitglieder viel Unterhaltung und Abwechslung. Die Vorsitzende hatte auf eine lange Liste an Veranstaltungen dabei, angefangen von Ausflügen nach Immenreuth und Mödlareuth, einer Schifffahrt und einer Vater- und Muttertagsfahrt. Viele Feste rundeten das Vereinsleben ab, wobei auch der Zoigl zu seinem Recht kam.

Ein aufrichtiges Dankeschön galt allen Sammlern und Spendern für die Unterstützung der Aktion "Helft Wunden heilen". Viel Lob erhielt auch Sozialbetreuerin Edith Fromme, die Mitgliedern zu runden Geburtstagen oder bei Krankheit besucht. "Die Resonanz zeigt, dass das Angebot des VdK-Ortsverbands von den Mitgliedern gerne angenommen wird. Das unterstreicht die Wertschätzung für die geleistete Arbeit", betonte CSU-Fraktionssprecher Markus Weidner. Als "absolut aktiven Verein" bezeichnete SPD-Stadtrat Stefan Seitz den Ortsverband, "der viel zum gesellschaftlichen Leben beiträgt". Zum Thema "barrierefreies Rathaus", das von den Mitgliedern des Öfteren angesprochen wurde, betonten die beiden Stadträte: "Das haben wird gerne gemacht, das war es uns wert."

Enormes Engagement

Gemeindereferent Helmut Nürnberger unterstrich: "Es ist wichtig, dass die Stadt einen Verbund hat, der auf das Ganze schaut." Einen Schwerpunkt legte Nürnberger vor allem auf den "Besuchsdienst. Denn die Menschen sind dankbar wenn sie merken, dass sie nicht vergessen und nicht ausgeschlossen sind." "Enorm, was hier geleistet wird", betonte Kreisvorsitzender Josef Rewitzer, der vor allem auch der VdK-Chefin für Arbeit und Einsatz dankte. "Es ist nicht überall so, dass so gut zusammen gearbeitet wird". Den Mitgliederzuwachs bezeichnete der Sprecher als "beeindruckend".
Weitere Beiträge zu den Themen: Mai 2015 (7908)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.