Buben und Mädchen beschäftigen sich mit Energie
Kindern geht Licht auf

Hingucken und ausprobieren. Die Mädchen und Buben beteiligten sich interessiert am Ferienprogramm. Bild: hfz
Lokales
Windischeschenbach
10.09.2015
1
0
Die Ferienaktion am GEO-Zentrum an der KTB bringt neben Spaß ein wissenschaftliches Aha-Erlebnis. Diesmal war es die Energie, die 16 Mädchen und Buben unter die Lupe nahmen. Viele sahen zum ersten Mal in ihrem Leben ein Stück Braunkohle oder rochen an Erdöl. Natürlich stand selbstständiges Ausprobieren im Mittelpunkt. Die Kinder bauten einen Stromkreis auf und testeten, ob Büroklammern, Bindfaden, Strohhalm oder Bleistift den Strom leiten. Schwierig wurde es beim Wettlauf gegen die Zeit, als es darum ging, Geräte mit Solarzellen zu betreiben.

Wie anstrengend es ist, Strom herzustellen, hatten sich die meisten Kinder nicht vorgestellt. Doch auch die Kleinsten schafften es schließlich, auf dem Energiefahrrad eine Glühbirne zum Leuchten zu bringen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.