CSU ergänzt Schau im Museum mit Ausschank
Zoigl und Ausstellung

Die Vorsitzende der Frauen-Union, CSU-Stadträtin und "Bahler"-Wirtin, Rosi Witt, zapfte im Burghof im Schatten des Butterfassturms für die Gäste Zoigl. Bild: ab
Lokales
Windischeschenbach
29.08.2015
3
0
Seit 600 Jahren gibt es in Neuhaus Zoigl, ein untergäriges Bier, das nach althergebrachter Weise in einer offenen Sudpfanne über Holzfeuer gebraut wird. Landgraf Johann IV, hat ihnen dieses Brau- und Schankrecht verliehen. Doch nicht jeder darf das Zoigl-Bier ausschenken. Das Braurecht muss im Grundbuch eingetragen sein und das Bier muss in einem Kommunbrauhaus gekocht werden.

In Neuhaus und Windischeschenbach gibt es zur Zeit insgesamt 16 Zoiglstuben. Wo gerade das Bier ausgeschenkt wird, zeigt der Zoigl-Stern an. Seit dem Frühjahr informiert im Waldnaabtalmuseum in der Burg Neuhaus die Sonderausstellung "600 Jahre Zoiglbrautradition".

Siegfried Lehner vom OWV führte zahlreiche Besucher durch das Museum. Die CSU ergänzte die Schau um eine Probe und lud an einem Tag dazu ein, den Zoigl auch zu testen und zu probieren. Bei herrlichem Wetter ließen sich zahlreiche Gäste am Fuße des Butterfaßturmes Bier und ebenso die Weißwürste sowie Käse-, Leberkäskipferln und Brezen schmecken.
Weitere Beiträge zu den Themen: August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.