Dreiste Umweltsünder verschandeln Wäldchen

Dreiste Umweltsünder verschandeln Wäldchen (ab) Manche lernen es offenbar nie. Wer die NEW 18 Richtung Bernstein fährt, dem fällt kurz vor der Ortschaft auf der rechten Seite ein kleines Wäldchen auf, das von vielen als "Goldwiene" bezeichnet wird. Wie die Besitzer jetzt feststellten, nutzte jemand das idyllische Fleckchen als Abfalldeponie, und das anscheinend nicht erst seit gestern. Schutt, Traktorreifen, Dachziegel, Schuhe, gefüllte Gelbe Säcke, Kleidung und vor allem Porzellan und Kristall entsor
Lokales
Windischeschenbach
13.10.2014
0
0
Manche lernen es offenbar nie. Wer die NEW 18 Richtung Bernstein fährt, dem fällt kurz vor der Ortschaft auf der rechten Seite ein kleines Wäldchen auf, das von vielen als "Goldwiene" bezeichnet wird. Wie die Besitzer jetzt feststellten, nutzte jemand das idyllische Fleckchen als Abfalldeponie, und das anscheinend nicht erst seit gestern. Schutt, Traktorreifen, Dachziegel, Schuhe, gefüllte Gelbe Säcke, Kleidung und vor allem Porzellan und Kristall entsorgten die unbekannten Umweltsünder massenhaft. "Ein Saustall", waren sich Bürgermeister Karlheinz Budnik und Polizeioberkommissar Klaus Lang mit den neuen Besitzern einig. Sie suchen den Schuldigen, um ihm ein Bußgeld aufzubrummen. Bild: ab
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)Oktober 2014 (9309)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.