Duell an der Bratpfanne

Oberministrantin und Moderatorin Laura Mauerer (mit dem grünen Halstuch) ist stolz auf ihre Truppe. Beide Kochteams haben sich wacker geschlagen. Bild: wrt
Lokales
Windischeschenbach
03.11.2014
16
0

Einmal im Jahr treten die Ministranten St. Emmeram im Pfarrheim zum Kochduell an. In zwei Teams kämpfen sie um die Ehre der "Goldenen Kochmütze". Die Siegergruppe gewann mit 19 Punkten Vorsprung.

Die Waffen sind Kochlöffel und Bratpfanne. Blut fließt nur, falls sich einer der Jungköche mit dem Küchenmesser in den Finger schneidet. In den Teams "Tomate" und "Paprika" treten zwei durch das Los ermittelte Gruppen gegeneinander an. Strikt verboten ist der Einsatz von Kochbüchern, das Googeln nach Rezepten, die telefonische Beratung durch Mütter und andere Fachleute.

Die zur Verfügung stehenden Lebensmittel sind für beide Teams identisch und wurden von Dagmar Zahn und Susanne Eckl eingekauft. Für den aktuellen Wettbewerb standen Hackfleisch, Kartoffeln, Blumenkohl, Champignons, Schafskäse, Oliven, Salat, Obst, Nutella, Gewürze und Zutaten wie Eier oder Mehl zur Verfügung.

Nach der Vorabendmesse rückte die Jury an. In diesem Jahr waren das Seelsorgeteam, Pfarrhaushälterin Sonja Zölch, die Mitglieder der Kirchenverwaltung St. Emmeram und der Verein Römer XII mit Partnern geladen. Die Köche rekrutieren sich aus dem Team der Gruppenleiter. Die Praktikanten übernehmen in jedem Jahr den Service. Moderatorin war Oberministrantin Laura Mauerer. Die Jury hatte die Aufgabe, sich durch zwei Drei-Gänge-Menüs zu futtern: Das Team Tomate servierte als Vorspeise Blumenkohlsuppe, frittierte Champignons und ein Gebäck in Zopf-Form. Die "Paprikas" beschränkten sich auf Blumenkohlsuppe mit Kräutern. Das Hauptgericht der "Tomaten" waren Cevapcici am Spieß mit Zaziki und Kartoffel-Wedges. Der Salat trug den klangvollen Namen "griechisch-teutonische Liebe". Beim gegnerischen Team waren "Kartoffel-Schrauben" und "rustikale Ecken" entstanden.

Köstliche Desserts

Als Desserts wurden ein "Rêve de Chocolat", bestehend aus Kuchen, arrangiert auf einer Tortenschaufel, mit Schokofrüchten und einem Schokodrink, serviert. Die "Paprikas" marschierten mit Zitronencreme im Glas mit Schokokrusten-Rand, Mini-Crêpes mit Banane und einem Obst-Sommerspieß.

Nach Auswertung der Stimmzettel stand das knappste Ergebnis seit Bestehen des Kochduells fest: Mit nur 19 Punkten Vorsprung siegte das Team Tomate mit 1150 Punkten vor den Paprikas mit 1131.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8194)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.