"Fit mit 60" zwei Tage lang im Fahrradsattel
Entlang der Eger

Lokales
Windischeschenbach
14.08.2015
16
0
An den Mitgliedern der ATSV-Abteilung "Fit mit 60" könnte sich so manch Junger ein Beispiel nehmen. Egal zu welcher Jahreszeit, die Frauen und Männer versuchen immer, in ihre Gesundheit zu investieren. Im Winter machen sie Sport in der Halle oder fahren Ski. Im Sommer ist Nordic Walking und Radfahren angesagt. Vor kurzem stiegen sie gleich für zwei Tage in den Sattel. Zunächst war Karlsbad das Ziel und abschließend das Hexenhäusl am Rußweiher.

Die Tour ins Nachbarland begann in Hundsbach bei Waldsassen. Über Eger und Ellbogen radelten die Windischeschenbacher Richtung Karlsbad. Trotz über 30 Grad war die Strecke angenehm zu fahren. Gerdt Dietl und Xaver Haberkorn hatten die Route so angelegt, dass sie überwiegend im Schatten der Eger fahren konnten. In Ellbogen besichtigte die Gruppe die Burg und ließ sich bei einer Rast l ein kühles Bier und Küche schmecken.

Beim Hexenhäusl am Rußweiher traf die Gruppe auf Anregung von Manfred Haberzeth Eschenbachs dritten Bürgermeister Klaus Lehl, freigestellter Betriebsrat und Gewerkschafter, der über das Leaderprojekt aufklärte. Mit Geld aus vielen Fördertöpfen sei Einmaliges entstanden. Besonders beeindruckt zeigte, zu der sich auch Verdi-Senioren gesellt hatten, vom Radwegenetz. Zur Sprache kam auch die schlechte Anbindung nach Windischeschenbach.
Weitere Beiträge zu den Themen: Lea (13790)August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.