Frauenbund ein starkes Team

Lokales
Windischeschenbach
26.02.2015
18
0

Der Katholische Frauenbund ist eine starke Gemeinschaft. Das Team erwirtschaftet alljährlich einen erheblichen Geldbetrag, der großzügig gespendet wird. "Doch das geht nur, wenn nicht nur einer rudert, sondern wenn dies die ganze Gemeinschaft tut", sagte Vorsitzende Helene Kraus.

"Ich bin deshalb dankbar und froh, dass wir in unserem Frauenbund-Boot eine elfköpfige Besatzung haben", sagte Kraus. Dankbar zeigte sich die Vorsitzende auch über eine hohe Auszeichnung. Im November 2014 erhielt der Frauenbund Windischeschenbach den Sozialpreis des Landkreises.

Zur Jahreshauptversammlung im Pfarrheim war auch Pfarrer Hubert Bartel gekommen, den die Versammlung einstimmig zum Geistlichen Beirat wählte. "Ich bin stolz auf das, was ich hier gehört habe. Dass ein Frauenbund den Sozialpreis bekommen hat, ist mir noch nicht untergekommen," sagte der Geistliche.

100-jähriges Bestehen

Eingeleitet hatte die Vorsitzende die Versammlung mit einem Rückblick und einem Dank an all jene, die in der Gemeinschaft mitarbeiten und sie unterstützen. Zahlreiche kirchliche und gesellschaftliche Veranstaltungen, Fahrten, Kochabende und Versammlungen, an die Kraus erinnerte, machten deutlich, auf welchen Ebenen der Frauenbund hier in Windischeschenbach aktiv ist. Am 19. April feiert die Gemeinschaft 100-jähriges Bestehen.

Schatzmeisterin Rosi Sammet berichtete über die finanzielle Seite und gab gleichzeitig einen Überblick über das Spendengeschehen. Annemarie Höning, Leiterin der Gymnastikgruppe, informierte, dass sich die Gruppe jeden Mittwoch von 9 bis 12 Uhr im Pfarrheim trifft. Franziska Michl, die bereits 12 Jahre die Seniorengemeinschaft St. Emmeram leitet, wies darauf hin, dass die Senioren jeden zweiten Dienstag im Monat im Pfarrheim zusammenkommen. Gut angenommen werde das Kleiderstüberl im Pfarrheim, sagte Monika Hartmann. "Wir hatten im vergangenen Jahr 24 Mal offen."

Ehrenmitglied

Kraus verabschiedet zwei Mitglieder aus dem Vorstand. Inge Schieder war 30 Jahre lang aktiv und wurde nun zum Ehrenmitglied ernannt. Ebenfalls eine Auszeichnung erhielt Brigitte Krämer, die 12 Jahre im Führungsteam mit dabei war.

Ein Dank galt auch treuen Mitgliedern. Für 35 Jahre: Josefine Bauer, Anni Bergler, Irmgard Dagner, Lotte Ferstl, Annemarie Gierisch, Maria Kraus, Hermine Wildgans, Agnes Zeidler-Reiser. Für 30 Jahre: Lina Bäumler, Gretl Leipold, Anita Schmid, Hermann Schrembs und Angelika Weig.
Weitere Beiträge zu den Themen: Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.