Große Granitplatten statt kleinem Pflaster

Große Granitplatten statt kleinem Pflaster (ab) Eine weitere Baumaßnahme der Rathaussanierung ging zu Ende. Der unschöne Bauzaun entlang des Bürgersteigs vor dem Rathaus gehört der Vergangenheit an. Nachdem die Firmen Ernstberger und Schricker die Umrandungen für die neuen Frontfenster des Erdgeschosses geliefert und montiert hatten, konnten auch die Schaukästen wieder angebracht werden. Um den Zugang zu den Info-Kästen nutzerfreundlich zu gestalten, hat sich die Stadt außerdem entschlossen, das Kleinst
Lokales
Windischeschenbach
08.04.2015
9
0
Eine weitere Baumaßnahme der Rathaussanierung ging zu Ende. Der unschöne Bauzaun entlang des Bürgersteigs vor dem Rathaus gehört der Vergangenheit an. Nachdem die Firmen Ernstberger und Schricker die Umrandungen für die neuen Frontfenster des Erdgeschosses geliefert und montiert hatten, konnten auch die Schaukästen wieder angebracht werden. Um den Zugang zu den Info-Kästen nutzerfreundlich zu gestalten, hat sich die Stadt außerdem entschlossen, das Kleinsteinpflaster zu entfernen. Die Bauhofmitarbeiter Stefan Vollath und Siegfried Zeitler verlegte stattdessen großformatige Granitplatten. Das hat noch einen weiteren Vorteil. "Der kleine Vorplatz lässt sich jetzt besser reinigen", sagte zweiter Bürgermeister Erich Sperber. Bild: ab
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401124)April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.