Hakenkreuze an der Kirchentüre

Lokales
Windischeschenbach
04.11.2014
0
0
Das Problem, mit dem Stadtpfarrer Hubert Bartel und Kirchenpfleger Bertwin Fleck gleich zu Wochenbeginn konfrontiert wurden, war widerlicher Natur. Kirchenbesucher hatten festgestellt, dass die Kupferbeschläge der rechten Türe des Gotteshauses erheblich verkratzt waren. Polizeioberkommissar Klaus Lang schätzt die Tatzeit zwischen Sonntag, 14 Uhr, bis Montagfrüh ein. "Das wird eine teure Geschichte", sind sich Pfarrer und Kirchenpfleger einig.

Als Tatmittel vermutet die Polizei einen spitzen Gegenstand aus Metall. Das Portal ist auf der gesamten Breite und auf einer Höhe zwischen 1,30 und 1,70 Metern beschädigt. Doch den Tätern dürfte noch anderer Ärger drohen. Neben der Sachbeschädigung geht es noch um die Verwendung verfassungsfeindlicher Symbole, weil Hakenkreuze eingeritzt waren. Hinweise erbitten die Polizei unter Telefon 09602/94020 oder 09681/91100 oder das Katholische Pfarramt unter Telefon 09681/400150.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.