Heilpraktikerin Elke Winterl spricht bei KAB-Senioren
Ginseng fürs Gehirn

Elke Winterl
Lokales
Windischeschenbach
10.07.2015
6
0
"Naturheilkunde für Senioren" lautete das Thema des KAB-Seniorennachmittags. Leiterin Evi Ziegler hieß als Referentin Heilpraktikerin Elke Winterl im Pfarrheim willkommen.

"Gesundheit und Vitalität auf körperlicher, geistiger und seelischer Ebene sind unser höchstes Gut und ein wichtiges Kriterium für Lebensqualität. Denn gerade für Senioren ist es wichtig, diese zu pflegen und zu erhalten", sagte Winterl. Die Naturheilkunde bietet dazu eine Vielfalt hilfreicher Möglichkeiten. Das Wichtigste und Einfachste sei, ausreichend Wasser zu trinken.

Eingehend beschrieb die Rednerin die Pflanzen, die bei Herz-Kreislauferkrankungen, Schlafstörungen und Nervosität, nachlassende Gedächtnisleistung, Verdauungsstörungen, depressive Verstimmung, Gelenkschmerzen und rheumatische Beschwerden helfen können. Dazu gehören Weißdorn, Mistel oder Ginseng für Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Bei Schlafstörungen habe sich die Baldrianwurzel, Hopfenzapfen oder Lavendelblüten bewährt.

Die Heilpraktikerin erklärte, aus welchen Pflanzen welche Medikamente hergestellt werden. In der anschließenden Diskussion musste Winterl zahlreiche Fragen beantworten. Wichtig war ihr der Hinweis, dass man bei der Anwendung von verschriebenen Medikamenten mit Naturheilpräparaten vorsichtig sein sollte. Winterl riet, die Einnahme mit dem Hausarzt absprechen.

Das nächste Treffen der KAB-Senioren ist am Donnerstag, 30. Juli, in der Zoiglstube "Fiedlschneider".
Weitere Beiträge zu den Themen: Juli 2015 (8666)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.