Heinrich Hilmer gewinnt beim "Pferde-Kack-Bingo"
Apfel fällt um 15.35 Uhr

Die Festdamen haben gut lachen. Ihre erste Veranstaltung zum Bernsteiner Feuerwehrjubiläum kam gut an, auch wenn es das Pony spannend machte und die Zuschauer eine Weile warten ließ. Bild: ab
Lokales
Windischeschenbach
25.09.2014
13
0

Auch Pferde können nicht auf Kommando. Trotz der vielen Zuschauer ließ sich das Pony nicht dazu drängen, ein paar "Äpfel" fallen zu lassen.

Das 120-jährige Jubiläum der Feuerwehr Bernstein wird zwar erst 2015 ausgiebig gefeiert, doch die 17 Festdamen hatten bereits jetzt zum ersten Event eingeladen. Auf dem Fußballplatz hatten sie Zelte aufgebaut und servierten Kaffee und Kuchen, Deftiges und Getränke.

Höhepunkt des Nachmittags war jedoch ein "Pferde-Kack-Bingo", an dem sich auch die Festbesucher beteiligen und gewinnen konnten. Dazu hatten die Veranstalter eine Rasenfläche in 100 gleich große Felder eingeteilt, die jeweils mit einer Nummer versehen waren. Für fünf Euro konnte jeder ein Feld erwerben.

Im Nu waren alle Felder vergeben. Mit Spannung warteten die Zuschauer, auf welches Feld das Pferdchen seine "Äpfel" fallen lässt. Um 15.35 Uhr war es dann so weit: Der Gaul hob seinen Schwanz und "kackte" auf die Nummer 24. Heinrich Hilmer freute sich über 250 Euro, von denen er aber 50 Euro der Feuerwehr spendierte.

Das war die erste, aber noch lange nicht die letzte Veranstaltung, die sich die Festdamen ausgedacht haben. Nächster Einsatz ist beim Adventsmarkt am Schafferhof, wo sie die Kinderbetreuung übernehmen.
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2014 (8409)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.