Jagdgenossenschaft Neuhaus-Dietersdorf zieht Bilanz
Sieben Sauen erlegt

Lokales
Windischeschenbach
02.04.2015
10
0
Auf ein Jahr ohne besondere Vorkommnisse blickte die Jagdgenossenschaft Neuhaus-Dietersdorf zurück. In der Jahresversammlung im Gasthof "Zum Waldnaabtal" sprach Jagdvorsteher Andreas Punzmann von einem eher ruhigen Jagdjahr, in dem der Wegebau einer der Schwerpunkte war.

Bevor man jedoch mit den Verbesserungen und dem Ausbau begann, habe man sich mit der Stadt kurzgeschlossen. Instandgesetzt wurde unter anderem der Weg zum Wolfenhäusl. Jagdpächter Walter Scharnagl erklärte seine Bereitschaft, beim Ausbessern der Wege mitzuhelfen.

Als nicht dramatisch bezeichnete Punzmann die Wildschäden. Es habe nur einen leichten Verbiss gegeben. Nur bei größeren Problemen sei der Jagdvorsteher, der den Schaden dokumentieren muss, zu verständigen.

Die Jagdgenossenschaft hat 195 Mitglieder mit einer Jagdfläche von 806 Hektar. "Wir haben den Abschussplan erfüllt", berichtete Jagdpächter Walter Scharnagl. Sieben Sauen wurden erlegt. Leider, so Jagdgenosse Stephan Schricker, wurden auch fünf tote Tiere aufgefunden. Punzmann lobt ausdrücklich die "super Zusammenarbeit". Heiß diskutierte die Runde über die Nachtsichtgeräte, da damit viel Missbrauch betrieben werde. Einig waren sich die Jagdgenossen über die Verwendung des Jagdpachterlöses. Das Geld wird wieder für die Instandsetzung der Wege verwendet.

Punzmann erinnerte an das bayerische Landes-Jäger-Treffen vom 10. bis 12. April in Weiden, auf dem viele Themen angeschnitten werden. Rupert Beer griff das Thema "Abrechnung" auf, die nicht mehr so wie bisher erledigt werden könne. Es gibt Listen, an die man sich halten müsse.

Bürgermeister Karlheinz Budnik dankte der Jagdgenossenschaft vor allem für die Investitionen im Wegebau und für die gute Zusammenarbeit mit der Stadt.
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.