Jederzeit für Werte wie Frieden, Freiheit und Wahrung der Menschenrechte eintreten

Jederzeit für Werte wie Frieden, Freiheit und Wahrung der Menschenrechte eintreten (ab) "Der Volkstrauertag erinnert an die dunkelsten Zeiten unserer Geschichte, an die beiden Weltkriege und an die Gewaltherrschaft des Nationalsozialismus." Er erinnere an millionenfaches Leid und Grauen. Zweiter Bürgermeister Erich Sperber stellte die Gedenkfeier am Volkstrauertag unter die Botschaft von Friedensnobelpreisträger Albert Schweitzer: "Kriegsgräber sind Wegweiser in den Frieden". Angesichts der Verletzung
Lokales
Windischeschenbach
18.11.2015
1
0
"Der Volkstrauertag erinnert an die dunkelsten Zeiten unserer Geschichte, an die beiden Weltkriege und an die Gewaltherrschaft des Nationalsozialismus." Er erinnere an millionenfaches Leid und Grauen. Zweiter Bürgermeister Erich Sperber stellte die Gedenkfeier am Volkstrauertag unter die Botschaft von Friedensnobelpreisträger Albert Schweitzer: "Kriegsgräber sind Wegweiser in den Frieden". Angesichts der Verletzung der Menschrechte, Verfolgung und Verschleppung, Kämpfen und Terror in vielen Ländern der Erde sei solch ein Wegweiser zum Frieden nötiger denn je. "Gedenktage fragen auch nach den Ursachen und nach Auswegen. Werte wie Frieden, Freiheit und Wahrung der Menschenrechte sind nur zu behalten, wenn wir jederzeit für sie eintreten und sie schon beim kleinsten Anzeichen einer Gefährdung verteidigen". Gemeindereferent Helmut Nürnberger rief dazu auf, nicht zu vergessen, in welches Unheil Kriege die Welt stürzen. "Seien wir wachsam und passen auf, damit wir nicht in den Strudel der Angst hineingezogen werden." "Fasst Mut! Traut euch", habe Jesus zu seinen Jüngern gesagt. Nürnberger stellte fest, dass sich Kanzlerin Merkels mutmachender Aufruf "Wir schaffen das" zur Integration der Flüchtlinge gewandelt habe in ein "Wir schaffen das nicht". Pfarrerin Nadine Schneider, Kirchenchor St. Emmeram, Stadtkapelle und Feuerwehr beteiligten sich an der Veranstaltung. Gedenkfeiern gab es auch in Neuhaus, Bernstein und Dietersdorf. Bild: ab
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9608)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.