Kinder fiebern mit

Gespannt warteten die Mädchen und Buben am Montag im Pfarrheim auf das Stück "Kasperl und die Kräuterfee". Bild: ab
Lokales
Windischeschenbach
12.08.2015
0
0

"Vorhang auf" für das Stück "Kasperl und die Kräuterfee" hieß es am Montag im Pfarrheim. Trotz bestem Badewetter waren an die 100 Kinder gekommen.

Bereits im 13. Jahr waren Hermann und Johann Papacek aus Edeldorf im katholischen Pfarrheim zu Gast.

Im Mittelpunkt der Handlung stand Kasperls Großmutter, die plötzlich krank wurde. Doktor Tunichtweh rät dem Kasperl, der Gretl und dem Seppl, für die Großmutter Kräuter für einen Hustentee zu sammeln. Dabei trifft Gretl im Zauberwald den Zauberer Spitznase, der sie überredet mit ins Zauberschloss zu kommen, wo er sie einsperrt.

Auf der Suche nach Gretl trifft Kasperl auch Salome, die ihm ein Säckchen mit Kräuterbonbons für die Großmutter gibt. Und die Kinder, die voller Spannung die Aufführung verfolgte, bekamen von Kasperl den "guten Rat" mit auf den Weg, mit niemandem mitzugehen.

Organisiert wird das Kasperltheater alljährlich von der Jungen Union, heuer allerdings in neuer, junger Besetzung. Michael Giehl, Christine Herrmann und Magdalena Windschiegl kümmerten sich um das leibliche Wohl der Besucher. Der Erlös geht an die Hilfsaktion "Lichtblicke" des Medienhauses "Der neue Tag".
Weitere Beiträge zu den Themen: August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.