Kletterwand rückt für Haus St. Elisabeth in greifbare Nähe

Kletterwand rückt für Haus St. Elisabeth in greifbare Nähe (ab) Über eine großzügige Spende freut sich das Kinderheim St. Elisabeth. In den Räumen der Volksbank überreichten die Stiftungsvorstände Gerhard Ludwig (Zweiter von rechts) und Rudolf Winter (Zweiter von links) an die Leiterin des Hauses, Hannelore Haberzett (Dritte von links), einen Scheck über 5000 Euro aus der Bürgerstiftung der Volksbank. Haberzett freute sich sehr und kündigte an, dass neue Spielgeräte notwendig werden. Alte hätten ausgedi
Lokales
Windischeschenbach
17.03.2015
10
0
Über eine großzügige Spende freut sich das Kinderheim St. Elisabeth. In den Räumen der Volksbank überreichten die Stiftungsvorstände Gerhard Ludwig (Zweiter von rechts) und Rudolf Winter (Zweiter von links) an die Leiterin des Hauses, Hannelore Haberzett (Dritte von links), einen Scheck über 5000 Euro aus der Bürgerstiftung der Volksbank. Haberzett freute sich sehr und kündigte an, dass neue Spielgeräte notwendig werden. Alte hätten ausgedient und seien nicht mehr sicher. Mit Hilfe von Spenden hat das Haus aber mittlerweile wieder eine Schaukel samt Rutsche. Geplant ist ferner eine Kletterwand, die aber über 16 000 Euro kostet. "Dank der Volksbank sind wir dazu jetzt einen großen Schritt vorangekommen", sagte Haberzett. Mit im Bild Lydia Kapferer von der Bürgerstiftung sowie Filialleiter Erwin Weiß (rechts) und Stellvertreter Christian Pöll (links). Bild: ab
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401136)März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.