Konzert in der Christuskirche begeistert Zuhörer - Vier Gemeinden demonstrieren Zusammenhalt
Projektchor erntet viel Beifall

Lokales
Windischeschenbach
10.02.2015
2
0
Die Pfarrstellen der evangelisch-lutherischen Gemeinden Erbendorf, Krummennaab/Thumsenreuth und Windischeschenbach sind zwar vakant, dennoch führen die Partnergemeinden ihre Zusammenarbeit fort. Bestes Beispiel das Konzert in der voll besetzten Christuskirche.

"Es ist beeindruckend, was entsteht, wenn man zusammenhält", sagte Pfarrer Martin Schlenk aus Mitterteich. Unter Leitung von Helga Rose präsentierte der Projektchor der vier Gemeinden ein anspruchsvolles Programm. Begleitet wurden die Sänger von den Instrumentalisten Sybille Wagner (Querflöte), Helga Rose (Oboe), Friedemann Kloos (Violine), Christoph Hönig (Kontrabass) und Lars Amann (Orgel).

Junger Organist

"In dir ist Freude" von Giovanni G. Gastoldi, "Wohl mir, dass ich Jesus habe" von Johann Sebastian Bach oder "Nun lasst uns Gott dem Herren Dank sagen" von Dietrich Buxtehude intonierte der Projektchor ebenso überzeugend wie "Strahlen brechen viele aus einem Licht" von Dieter Trautwein/Olle Widestrand, ein Stück aus neuerer Zeit. Die Musiker übernahmen nicht nur die Begleitung, sondern glänzten auch als Instrumentalgruppe beim "Quartetto" von Alessandro Scarlatti. Der junge Organist Lars Amann begeisterte mit einem überzeugend interpretierten ersten Satz des "Concerto a-moll" von Johan Sebastian Bach.

Dem neuen geistlichen Lied hat sich der Windischeschenbacher Chor "EinKlang" unter Leitung von Armin Karwath verschrieben, der seine Sänger auf der Gitarre begleitete. Ob ein eher stilles Abendlied "Bleib doch bei uns", das Männer- und Frauenstimmen abwechselnd sangen, "Wagt euch zu den Ufern" mit perfekten Solo-Parts, "I Sing Holy" oder "Herr, ich komme zu dir" - eingängige Melodien, Texte in verständlicher moderner Sprache und einfühlsamer Vortrag überzeugten das Publikum.

Die Zuhörer sangen gemeinsam mit dem Projektchor "Ich singe dir mit Herz und Mund" von Johann Crüger. Die "Irischen Segenswünsche" von Markus Pytlik beendeten das Konzert.

Glocken und Applaus

Wie schon bei früheren Konzerten hatten die Akteure ein perfektes Timing: Nach dem letzten gesungenen Ton erklang zuerst die Kirchenglocke zum Stundenschlag und dann anhaltender Applaus.
Weitere Beiträge zu den Themen: Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.