Löschen mit Gottes Segen

Pfarrer Hubert Bartel (Dritter von rechts) segnete die neue Tragkraftspritze der Feuerwehr Neuhaus. Darüber freuten sich auch Bürgermeister Karlheinz Budnik (Zweiter von rechts), Vorsitzender Christian Windschiegl (Vierter von rechts) und Kommandant Andreas Bogner (Fünfter von rechts). Bild: ab
Lokales
Windischeschenbach
13.05.2015
4
0

Nun kann nichts mehr schiefgehen. Pfarrer Hubert Bartel segnete die neue Tragkraftspritze für das Löschgruppenfahrzeug.

Mit einem Gottesdienst zu Ehren ihres Schutzpatrons feierten die Neuhauser Floriansjünger am Samstag in der Heilig-Geist Kirche die Segnung ihrer neuen Tragkraftspritze. Pfarrer Bartel würdigte in der Predigt das Feuerwehr-Engagement als eine Form der Nächstenliebe. "Sie sind bereit zu helfen, dort wo Hilfe benötigt wird. Jeder hat seine Aufgabe, und jeder opfert seine Zeit."

Eine Spritze musste her

Zur Segnung der Tragkraftspritze hatten sich die Floriansjünger und zahlreiche Bürger vor dem Gotteshaus versammelt, wo Vorsitzender Christian Windschiegl und Kommandant Andreas Bogner kurz das Warum dieser Anschaffung erläuterten. Begonnen hatte die Diskussion darüber vor rund drei Jahren, als die Ausstattung für das neue LF 10 geplant wurde.

Doch nach einem Jahr war allen klar, dass das Löschgruppenfahrzeug mit einer Tragkraftspritze ausgestattet werden muss. Die ländliche Gegend, die großen Waldgebiete und nicht zuletzt die Umstellung der Alarmierungsstrategie durch die ILS machten die Anschaffung einer Tragkraftspritze für die Feuerwehr Neuhaus unumgänglich, zumal auch im Stadtkern von Windischeschenbach keine vorhanden ist.

Der Stadtrat hatte schließlich den Kauf beschlossen. Die Kosten, abzüglich der Förderung, teilen sich die Stadt und die Feuerwehr Neuhaus. Bürgermeister Karlheinz Budnik lobte die Bereitschaft, sich immer wieder neuen Herausforderungen zu stellen.

Segen für die Menschen

"Ich beglückwünsche den Feuerwehrverein und danke den Spendern, die zur Anschaffung der Tragkraftspritze beigetragen haben. Und ich beglückwünsche die Stadt Windischeschenbach, dass sie in Neuhaus auf eine engagierte Feuerwehr zurückgreifen kann", betonte der Rathauschef. Möge die Tragkraftspritze ein Segen für alle Menschen sein, die im Schutzbereich der Feuerwehr Neuhaus Hilfe in Not suchen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mai 2015 (7904)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.