Nachwuchs heranzüchten

Nicht nur Altzüchter Herbert Heller (vorne, Mitte) erhielt eine Auszeichnung, sondern auch schon der ganz junge Vereinsnachwuchs. Bild: ab
Lokales
Windischeschenbach
17.11.2015
1
0

Große Freude bei den Kleintierzüchtern: Die Ergebnisse sind top. Was zu wünschen übrig lässt, ist das Interesse der Jugend. Das soll sich ändern.

Zweiter Bürgermeister Erich Sperber und Stadtrat Stefan Seitz lobten die Zuchtergebnisse des Kleintierzuchtvereins Windischeschenbach und Umgebung. Beim Züchterabend im Café Baumgärtel würdigten sie die Arbeit der aktiven Mitglieder und deren Bereitschaft, immer für ihre Tiere da zu sein. Die Kommunalpolitiker forderten dazu auf, alles zu versuchen, um auch bei der Jugend Interesse dafür zu wecken.

Vorsitzender Karl Luber dankte der Stadt, die alljährlich die Einfachturnhalle für die Lokalschau zur Verfügung stellt. Das locke stets zahlreiche Besucher an, die von der Vielfalt an Tieren begeistert seien. Geehrt wurde das langjährige Mitglied im Verband "Bayerischer Rasse-Kaninchenzuchtvereine", Altzüchter Herbert Heller, mit Urkunde und Pokal. In der Sparte Tauben hatten 4 Altzüchter 54 Tauben ausgestellt, gab Spartenleiter Ludwig Schedl bekannt. Vereinsmeister wurde Herrmann Müller, Zweiter Hans-Günter Schieder, Dritter Ludwig Schedl. Den Zuchtpreis auf die vier besten Jungtiere errang Karl-Heinz Rösch. In der Jugendgruppe holte sich Oliver Schedl den Vereinsmeister-Titel, Fabian Schedl wurde Vize.

In der Sparte Hühner stellten die Altzüchter 49 und die Jungzüchter 19 Tiere aus. Vereinsmeister ist Herrmann Müller, 2. Karl Luber, 3. Rainer Windschiegl. Jugendvereinsmeister wurde Philipp Müller. 46 Kaninchen und zwei Schmusetiere zeigte die Sparte Kaninchen. Vereinsmeister: Karl Luber, 2. Zuchtgemeinschaft Bernhard und Philipp Schäffler, 3. Herbert Heller. Der von Ehrenmitglied Irmgard Wildgans gestiftete Wanderpokal ging an Karl Luber. Gut besucht, vor allem auch von den Nachbarvereinen, war die Lokalschau, bei der die Züchter 69 Hühner, 65 Tauben und 50 Kaninchen zur Schau stellten. Drei Preisrichter befanden: Eine vorzügliche Schau, die jederzeit an größeren Veranstaltungen teilnehmen könnte.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9608)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.