Polizei gibt älteren Bürgern Tipps und Tricks zur Abwehr Krimineller an die Hand
Senioren können sich wehren

Lokales
Windischeschenbach
05.11.2014
1
0
An der Haustüre von Senioren können vielfältige Gefahren lauern. Wichtig ist es deshalb, dass die älteren Bürger über gewisse Gefahren aufgeklärt werden und Vorsicht walten lassen.

Unter dem Thema "Sicherheitstipps für Seniorinnen und Senioren" hatten deshalb die "KAB-Senioren" zu einem interessanten Nachmittag in das Pfarrheim eingeladen, wo die Leiterin der Gruppe, Evi Ziegler, eine große Anzahl interessierter Bürger begrüßen konnte. Ein besonderer Gruß galt auch den Referenten, Kriminalhauptmeister Dieter Melzner von der Polizei Weiden, und dem örtlichen Kontaktbeamten, Polizeioberkommissar Klaus Lang, der seit 1. September 2014 "Windischeschenbachs Sheriff" ist.

Lang nutzte die Gelegenheit, seine Person und sein Tätigkeitsfeld vorzustellen. "Als Kontaktbeamter bin ich für alle Bürger ansprechbar und ich versuche zu helfen, wenn Hilfe gebraucht wird", unterstrich Lang.

In seinem Referat sah Kriminalhauptmeister Melzner besonders die Senioren als "Zielgruppe für Straftaten. Trickdiebe nutzen die Hilfsbereitschaft der älteren Bürger aus und versuchen, in ihre Wohnung zu kommen". Weitere Schwerpunkte waren der sogenannte Enkeltrick, die Haustürgeschäfte, Online-Kauf im Internet und vieles mehr.

Bei Haustürgeschäften, so Melzner, ist besonders auf das Widerrufsrecht binnen 14 Tagen zu achten. Dabei ist auch darauf zu achten, dass der geschlossene Vertrag in Schriftform vorliegt und dass die Unterschriften und Daten stimmen.

Als Vorteil bezeichnete der Redner eine gute Nachbarschaft, die bei verschiedenen Gefahrenlagen von großem Vorteil ist. Nachbarn können zu Hilfe gerufen werden und auf die Wohnung und das Haus aufpassen. Ein Thema waren auch der Straßenverkehr, Taschendiebe und Kaffeefahrten, bei denen man in besonders schwierige Situationen geraten kann. "Man sollte sich niemals zu einer Bestellung oder einem Kauf, überreden lassen".

Zum Schluss überreichte Melzner eine Broschüre, in der die angesprochenen Themen nachgelesen werden können. Evi Ziegler dankte den Referenten.
Weitere Beiträge zu den Themen: Straftat (812)November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.