Rechtzeitig Nachlass regeln

Lokales
Windischeschenbach
03.08.2015
1
0
Der eigene Tod ist kein angenehmes Thema, doch möchte jeder, dass das, was er hinterlässt, in seinem Sinne weitergegeben wird. Franziska Michl, Leiterin der Seniorengemeinschaft St. Emmeram, hatte Rechtsanwalt Clemens Sammet eingeladen, um die Besucher über Erben und Vererben zu informieren. Seniorenbeauftragter Josef Söllner berichtete anfangs kurz über aktuelle Themen wie betreutes Senioren-Schwimmen oder den Änderungen beim Pflaster des Dorfplatzes im Johannisthal.

Rechtsanwalt Sammet legte den Zuhörern ans Herz, dass beim Thema Vererben und Testament gewisse Formalien einzuhalten sind. Er ging auf die gesetzliche Erbfolge ein und erklärte, welche Probleme sich ergeben können. So seien Erbengemeinschaften nur gemeinsam handlungsfähig, was oft Schwierigkeiten bringe. Sammet informierte, was ein Testament zwingend beinhalten soll, dass es unterschrieben und datiert sein muss. Der Fachmann empfahl, sich mit einer Vorsorgevollmacht und einer Patientenverfügung auseinander zu setzen.
Weitere Beiträge zu den Themen: August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.