Schön, schöner, am schönsten

Lokales
Windischeschenbach
14.11.2014
0
0

Löcher im Asphalt, Risse quer übern die ganze Breite - die Burgstraße in Neuhaus ist ein einziges Flickwerk. Das kann so nicht bleiben, war sich der Stadtrat einig.

Albert Sollfrank vom Ingenieurbüro Zwick stellte dem Gremium am Mittwoch die Pläne für den Ausbau vor. Eine komplett sanierte Straße kostet zwar Geld, doch möglicherweise könnte die Dorferneuerung das Projekt fördern. 330 000 Euro für einen Neubau sind kein Pappenstiel. Doch der desolate Zustand der Burgstraße lässt keine andere Lösung zu.

"40 Jahre Ruhe"

"Es ist nicht mehr möglich, die Decke abzufräsen und drüber zu asphaltieren", erklärte der Fachmann. "Der Untergrund ist einfach zu schlecht." Eine Baugrunduntersuchung hat dies bestätigt. "Deshalb empfehlen ich Ihnen einen Vollausbau", lautete Sollfranks Rat. Bürgermeister Karlheinz Budnik sah das ähnlich: "Dann haben wir 40 Jahre Ruhe."

In den Kosten sind nicht nur der Straßenneubau, sondern auch Beleuchtung und Pflasterflächen enthalten. Ein 3,50 Meter breites Asphaltband mit dreizeiligen Pflasterrinnen links und rechts sei kein Luxus. Eine Förderung ist jedoch nur für den gepflasterten Bereich möglich. Der Plan sieht Pflaster am Beginn der Burgstraße vor, um den Straßencharakter abzuschwächen. Auf diese Weise könnten die vielen Autofahrer ausgebremst werden, die immer wieder verbotenerweise in die Burgstraße einfahren oder im Halteverbot parken. Die zweite Pflasterfläche ist im Burghof unterhalb des Schafferhofes vorgesehen.

Teil der Kosten umlegen

Für den Straßenneubau allein sind 210 000 Euro kalkuliert, davon können 80 Prozent (180 000 Euro) auf die Bürger umgelegt werden. Der Stadt als Eigentümerin der Burg Neuhaus würde der Neubau einschließlich Pflasterfläche und Gestaltung 200 000 Euro kosten.

All dies erschien dem Stadtrat schlüssig. Einstimmig beschloss das Gremium, die Ausbauplanungen in die Wege zu leiten.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8194)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.