Schüler fegen übers Parkett

Lokales
Windischeschenbach
06.08.2015
1
0

Tango, Bachata oder eine Berliner Polka - beim Abschlussball zeigten die Schüler aus der 8., 9. und 10. Jahrgangsstufe, was sie beim Tanzkurs gelernt haben.

An vier Vormittagen hatten sie jeweils drei Stunden mit den Tanzlehrern Sylvia, Sacha und Jêrome Vézard von der gleichnamigen Tanzschule trainiert. Eine Mischung aus Standardtanz, langsamen Walzer und auch Line-Dance stand bei den Blockkursen und dem Ball auf dem Programm. "Tänze mit viel Fantasie" hätten sie ausgesucht, erklärte Sylvia Vézard. "Das interessiert die jungen Leute." Die Schritte für insgesamt zwölf Tänze hatten die Jugendlichen innerhalb kürzester Zeit erlernt. "Sie waren sehr konzentriert", freute sich die Tanzlehrerin. Ehemann Jêrome pflichtete bei: "Jedes Jahr lernen sie schneller und besser." Da waren auch die Teilnehmer begeistert. Nur anfangs sei es ein bisschen schwer gewesen. "Aber dann war's richtig super", freute sich Christian Höcht.

Alle packen an

Zum vierten Mal seit 2006 veranstaltete die Windischeschenbacher Schule einen eigenen Abschlussball. Für die Organisatoren bedeutete das Einiges an Aufwand. "Das ist für uns eine große Anstrengung", sagte Lehrerin Tanja Kippes, die den Abend federführend mit ihrer Kollegin Antonie Wiehle vorbereitet hatte. Unterstützung bekamen die beiden Lehrerinnen der Abschlussklassen von ihren Schülern, den Kollegen und dem Elternbeirat. Sowohl beim Aufbau, als auch beim Abbau, packten alle mit an. Erst weit nach ein Uhr nachts schloss Hausmeister Thomas Weidner die aufgeräumte Halle wieder ab.

Der Elternbeirat mit Anke Neumann an der Spitze hatte sich außerdem um die Bewirtung mit Schnitzeln, Salaten und Getränken gekümmert. Mehr als 250 Gäste galt es zu bedienen. Bei so viel Engagement freute sich Kippes über den Besuch einiger Stadträte und vieler ehemaligen Schüler besonders. "Das ist ein Zeichen, dass das für Windischeschenbach ein gesamtgesellschaftliches Ereignis ist, das man sich nicht entgehen lässt. Auch werden hier die Verbundenheit mit der Schule und die Wertschätzung deutlich, die unseren Mittelschülern entgegengebracht wird", betonte Kippes.

Zu "Cotton-Eye Joe"

Und für alle war etwas geboten. Neben den Tänzen der Schüler - zum Beispiel der Berliner Polka auf die Partymusik "Cotton Eye Joe" - zeigte die Flamenco-Gruppe der Tanzschule Vézard einen Sevillaner, einen Paso doble oder einen anmutigen Fächertanz. Für die passende Musik sorgte "Mayas Music".
Weitere Beiträge zu den Themen: August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.