Siedler erhöhen Beitrag

Die Siedlergemeinschaft dankte in der Jahreshauptversammlung zahlreichen Mitgliedern für ihre Treue. Bild: ab
Lokales
Windischeschenbach
24.03.2015
1
0

"Der Zuspruch der Mitglieder bei vielen Vereinsaktivitäten war sehr positiv", freute sich Siedlerchef Josef Laubenstein. Allerdings müssen die Mitglieder künftig mehr zahlen.

In der Jahreshauptversammlung im "Oberpfälzer Hof" berichtete der Vorsitzende, der seit einem Jahr an der Spitze der Gemeinschaft steht, von einem Jahr mit durchwegs positiven Ereignissen.

Erstmals im Angebot war eine Fahrt nach Annaberg zum Weihnachtsmarkt. Beim Bürgerfest war der Verein mit einem Stand vertreten. Außerdem arrangierte die Frauengruppe zahlreiche Zusammenkünfte. Bezirksvorsitzender Christian Benois informierte die Mitglieder über Vor- und Nachteile einer Mitgliedschaft. Dazu gehört die Petition über die Kosten von Straßensanierungen ebenso wie eine Reihe weiterer Vorteile, wie zum Beispiel die Beratung durch Experten des Bayerischen Siedlerbundes, eine Bauherrenhaftpflichtversicherung, sowie die günstige Nutzung von Gartengeräten und Werkzeugen.

Nicht zu vergessen sei das Vereinsleben: "Das ist unbezahlbar." Benoist erläuterte auch die Notwendigkeit, den Mitgliedsbeitrag um zehn Euro pro Jahr anzuheben. Stellvertretender Bürgermeister Erich Sperber fand für das rege Vereinsleben der Siedlergemeinschaft lobende Worte. Dem schloss sich Stadtrat Stephan Seitz im Namen der SPD-Fraktion an.

Die Jahreshauptversammlung stand im Zeichen zahlreicher Jubilare, die für langjährige Treue ausgezeichnet wurden. Insgesamt waren es 66 Mitglieder.
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.