Verschönerungsverein wünscht sich zum Jubiläum der Feuerwehr ein knallrotes Bushäuschen
Hobbygärtner lassen Bernstein erblühen

Lokales
Windischeschenbach
19.01.2015
0
0
Mit vielen Ideen und Unternehmungen sorgte der Bernsteiner Verschönerungsverein im vergangenen Jahr für ein abwechslungsreiches Vereinsleben. Im Mittelpunkt stand nicht nur der Blumenschmuck, der das Dorf alle Jahre erblühen lässt, sondern auch das ständige Bemühen, Bernstein mit Leben zu erfüllen.

Das zeigte auch der Jahresbericht der Vorsitzenden Anita Greger zu Beginn der Jahreshauptversammlung im Gasthaus "Zum Hirschen". Zu den Aktivitäten zählten eine Tagesfahrt nach Deggendorf, die von Maria Weiß unterstützt wurde, das Basteln einer Reihe von "Insektenhotels", die inzwischen voll belegt sind, eine Baumfällaktion, die Bezirksversammlung in Speinshart, der Wettbewerb "Unser Friedhof", das Abfischen des Dorfweihers und die Teilnahme am Ferienprogramm. Dank sagte Greger zum Schluss allen, die die Vereinsarbeit aktiv unterstützten.

Für 2014 kündigte die Vorsitzende eine Tagesfahrt nach Alzenau an, Tage der offenen Gartentür, eine Pflanzentauschbörse und vor allem die aktive Teilnahme an der Einweihung des neuen Gerätehauses, die vom 31. Juli bis 2. August gefeiert wird. Zu diesem Ereignis hatte die Vorsitzende auch einen besonderen Wunsch: ein neues, feuerrotes Bushäuschen neben dem Gerätehaus. Außerdem steht künftig die Mitgliederwerbung auf der Tagesordnung. Erfreut zeigte sich deshalb der Vorstand, als Julia Greger als neues Mitglied aufgenommen werden konnte.

Begeistert von diesen Aktivitäten in Bernstein waren dritter Bürgermeister Thomas Wilhelm und Stadtrat Hans Senft. "Hier läuft was und ihr habt euch viel vorgenommen. Das verdient Anerkennung und das muss honoriert werden", so die Stadträte, die gleichzeitig die Grüße von Bürgermeister Karlheinz Budnik übermittelten.
Weitere Beiträge zu den Themen: Januar 2015 (7957)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.