Volltreffer am laufenden Band

14 Windischeschenbacher Schützen hatten sich für die Bayerische Meisterschaft des Bundes Bayeriuscher Sportschützen qualifiziert. Schützenmeister Herbert Trautner und Sportleiter Gerhard Krapf gratulierten zu den Erfolgen. Bild: spz
Lokales
Windischeschenbach
20.08.2015
13
0

Die Feuerschützen waren bei der Bayerischen Meisterschaft mit 14 Teilnehmern in den Langwaffendisziplinen 50 und 100 Meter gut vertreten. Schützenmeister Herbert Trautner und Sportleiter Gerhard Krapf überreichten den erfolgreichen Mitgliedern Urkunden.

Mit dem Kleinkaliber-Zielfernrohrgewehr holte in der Jugendklasse Thomas Frötschl den dritten Platz (296 Ringe), Lukas Merther wurde Vierter (294), André Holub Achter und Patrick Mierzowski Neunter (beide 289).

In der Altersklasse gewann Herbert Trautner den Bayernmeister-Titel mit 298 Ringen. In der Seniorenklasse belegte Max Roderer den zehnten Rang (288) und Nikolaus Dorner den 16. Platz (276).

In der Super-Seniorenklasse eroberte Georg Rahn mit 289 Ringen den fünften Platz. Thomas Wildgans wurde jeweils mit dem Selbstlader Sportgewehren KK (293) und Kurzwaffenpatronen (296) bayerischer Meister. Mit dem Matchsportgewehr erreichte Edgar Wettinger (280) den zweiten und Georg Rahn (271 R) den dritten Platz.

Mit dem Unterhebelrepetierer platzierte sich in der Schützenklasse Thomas Bromber (273) auf den zweiten und Josef Garban (237) in der Seniorenklasse auf den 18. Rang.

In der Disziplin Langwaffen 100 Meter wurde Thomas Wildgans Bayernmeister mit dem Sportgewehr Selbstlader (269 Ringe) und Georg Rahn mit dem Zielfernrohrgewehr über sieben Millimeter (289). Josef Garban erreichte mit dem Jagdgewehr Rang drei. Die Jugendlichen Frötschl, Merther, Holub, Mierzowski und die Schützen Bromber, Rahn, Roderer, Trautner, Wettinger und Wildgans erhielten mit ihren Leistungen das Ticket zur Deutschen Meisterschaft des Bundes Deutscher Sportschützen am 28. August in Philippsburg.
Weitere Beiträge zu den Themen: August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.