Zahlreiche Glückwünsche für Franz Bogner zum Runden
Montags zum Zoigl

Dritter Bürgermeister Thomas Wilhelm (links), Feuerwehr-Vorsitzender Christian Windschiegl (Zweiter von links), Kommandant Andreas Bogner (Zweiter von rechts), und stellvertretender Kommandant Reinhard Michl (rechts) gratulierten dem Jubilar Franz Bogner. Bild: ab
Lokales
Windischeschenbach
11.08.2015
13
0
Franz Bogner feierte 80. Geburtstag. Das war der Anlass für zahlreiche Gratulanten, dem "Gregori", so der Hausname, Glück und Segenswünsche zu übermitteln. Dazu zählte die Neuhauser Feuerwehr, in der Bogner jahrzehntelang aktives Mitglied war, unter anderem viele Jahre als Kommandant.

Dafür galt dem Geburtstagskind zum 80. ein herzliches Dankeschön, das dritter Bürgermeister Thomas Wilhelm, Vorsitzender Christian Windschiegl, Kommandant Andreas Bogner und stellvertretender Kommandant Reinhard Michl übermittelten. Für die Pfarrgemeinde Heiliggeist gratulierten Pfarrer Josef Grillmeier und Pfarrgemeinderats-Vorsitzende Irmi Schönberger. Bogner ist in Neuhaus geboren und blieb seinem Geburtsort ein Leben lang treu. Er war der letzte Burgbewohner, bevor er im Demeshofweg ein Haus baute, in das er mit Gattin Thea 1986 einzog.

Seither genießt er den täglichen Blick von Neuhaus hinunter. Der gelernte Zimmerer hat sich einen Namen als Schnitzer gemacht, der heilige Florian am Neuhauser Feuerwehrhaus trägt seine Handschrift. Noch heute ist Bogner bei den "Fischerfreunden" aktiv, die er mitgegründet hat und deren Vorsitzender er zehn Jahre war. Nicht zu kurz kommt auch der Zoigl. Jeden Montag steht der Besuch in einer der Stuben auf dem Programm, immer bis 19.30 Uhr. "Denn dann kommt 'Dahoam is Dahoam'", schmunzelt der Jubilar.
Weitere Beiträge zu den Themen: August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.