Frauen-Union ehrt Mitglieder
Politisches Engagement selbstverständlich

Tanja Schiffmann (Zweite von links) und Rosi Witt (rechts) zeichneten Irena Kraus (Zweite von rechts) und Sabine Lauber (links) aus. Bild: ab
Politik
Windischeschenbach
15.04.2016
37
0

"Nur wer sich engagiert, kann auch was bewegen", sagte Festrednerin Stephanie Ulbrich zum Jubiläum der Frauen-Union. Diesen Worten schloss sich Kreisvorsitzende Tanja Schiffmann in der Jahreshauptversammlung im "Weißen Schwan" an. "Ihr könnt stolz auf eure Arbeit sein, und ihr seid nah am Menschen dran", würdigte sie die Aktivitäten des Windischeschenbacher Ortsverbandes.

"Es wird immer mehr zur Selbstverständlichkeit, dass sich Frauen einbringen und politisch engagieren. Unser Verständnis ist es, sich für Gleichberechtigung einzusetzen und stark zu machen", betonte die Kreisvorsitzende und wies auf einen Informationsabend am Mittwoch, 20. April, mit MdB Albert Rupprecht in Vohenstrauß hin. Mit einem Rückblick über die Aktivitäten im vergangenen Jahr hatte die Vorsitzende des FU-Ortsverbandes, Rosi Witt, die Versammlung eröffnet. So haben die Frauen den "Tag der Begegnung" für den ganzen Landkreis organisiert, den Osterbrunnen geschmückt, ein Zoiglfest und eine Maiandacht ins Leben gerufen. Als absoluten Höhepunkt bezeichnete die Vorsitzende das 30-jährige Jubiläum, das im "Weißen Schwan" gefeiert wurde. Für den Juni ist eine Andacht für die Verstorbenen mit anschließendem gemeinsamen Essen geplant.

Ein Vortrag von Peter Hägler, Abfallberater beim Landratsamt Neustadt, zum Thema Mülltrennung-Biotonne, bildete den Abschluss der Versammlung. Derzeit werde der meiste Abfall verwertet. Bis zum Jahr 2020 solle die Verwertung bis zu 100 Prozent betragen. "Das plant zumindest der Gesetzgeber", erklärte Hägler. Deshalb soll die Bio-Tonne per Gesetz verordnet werden. Ein Thema, bei dem die Bürger geteilter Meinung seien und das unterschiedlich bewertet werde. "Beim Abfall wurde viel erreicht. Es gibt aber auch noch viel zu tun", zog Hägler Bilanz.

EhrungVorsitzende Rosi Witt freute sich, zwei langjährige Mitglieder ehren zu können. Seit 30 Jahren gehört Irene Kraus der Frauen-Union an, Sabine Lauber seit 15 Jahren. (ab)
Weitere Beiträge zu den Themen: Jahreshauptversammlung (957)Frauen-Union (74)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.