Kirchenverwaltung und Stadtrat informieren sich über Baufortschritt des Kinderhauses
Rohbau bereits winterfest

Politik
Windischeschenbach
10.12.2015
4
0

"Wir liegen voll in der Zeit und im Kostenrahmen", freute sich Bürgermeister Karlheinz Budnik. "Wir sind überzeugt, dass hier zum 1. September 2016 Leben einkehrt und sich die Kinder in ihrem neuen Zuhause wohlfühlen werden."

Über den Baufortschritt des neuen Kinderhauses informierten sich die Kirchenverwaltung St. Emmeram, Vertreter des Stadtrates und der Verwaltung. Architekt Armin Juretzka führte die Besucher durch das Gebäude. "Der Rohbau ist winterfest, und der Einbau der Haustechnik hat begonnen. Wir haben den Zustand, der bis zu diesem Zeitpunkt geplant war, erreicht", erklärte der Architekt. Dabei seien alle Nutzerfragen mit den Erzieherinnen besprochen, in die Planung eingearbeitet und berücksichtigt.

Überrascht von der Größe des Neubaus und von der Anzahl der verschiedenen Räumlichkeiten, zeigten sich am Ende die Besucher. Bertwin Fleck stellte beeindruckt fest: "Hier entsteht ein Haus der Zukunft, ein Paradies für die Kinder, Hut ab". Ein aufrichtiges Dankeschön sagte Fleck der Stadt für ihre Bereitschaft zum Bau des Kinderhauses. "Kinder sind unsere Zukunft", sagte der Rathauschef.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.