Dan-Prüfung bei ATSV Aikido - Martin Maurer und Werner Vielgut erhalten schwarzen Gürtel
Dan-Prüfung bei ATSV Aikido Windischeschenbach

Die Aikido-Abteilung des ATSV Windischeschenbach ist stolz auf ihre vier Dan-Träger (im Vordergrund). Bild: exb
Sport
Windischeschenbach
19.04.2017
150
0

(exb) Erfolg bei der Aikido-Abteilung des ATSV Windischeschenbach: Martin Mauerer und Werner Vielgut aus Windischeschenbach wurden zu der Prüfung zum Schwarzgurt 1. Dan zugelassen. Bevor die Dan-Prüflinge antraten, durfte Georg Sperlich, ebenfalls Windischeschenbach, seine Prüfung zum 3. Kyu, dem Grüngurt, ablegen.

Flüssig zeigte er die geforderten Techniken. Diese umfassten Würfe und Haltetechniken ebenso wie die notwendigen Falltechniken vorwärts und rückwärts. Sensei Schraml lobte ihn für die bestandene Prüfung und sein langjähriges Engagement. Ferdinand Schraml, 4. Dan, erhielt vergangenen Monat die Danprüfungsberechtigung vom Bundeskomitee des Bundes deutscher Aikidolehrer (BDAL). Diese berechtigt ihn, im eigenen Dojo Meisterprüfungen ohne externen Beisitzer abzunehmen. Viele aktive Mitglieder waren auf der Matte und verfolgten die Prüfungen von Martin Mauerer und Werner Vielgut. Beide Prüflinge haben sich seit 17 Jahren dem Aikido verschrieben und trainieren mindestens zweimal die Woche. Außerdem engagieren sie sich als Hilfstrainer im Dojo.

Seit rund einem Jahr bereiteten sie sich intensiv auf diese Prüfung mit ihrem Lehrer vor - und das mit Erfolg. Sie demonstrierten genaue Technikabläufe, variantenreiche freie Kampftechniken (Randori) gegen vier Angreifer gleichzeitig und gute Stocktechniken. Beide bestanden den Schwarzgurt 1. Dan. Schraml überreichte ihnen bei einer Budo-Zeremonie die schwarzen Gürtel. Insgesamt gibt es beim ATSV-Aikido Windischeschenbach mit Karl Hecht nun drei 1. Dane.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.