Carven mit der "Concordia"
Nach zwei Tagen ohne Sturz den Berg hinab

"Der Skikurs beginnt." Auf diesen Satz hatten die Mädchen und Buben lange gewartet. Aber dann war es soweit. Es lag genug Schnee, damit die Concordia einen Skikurs abhalten konnte. 25 kleine Brettl-Fans traten an, um von Rainer Hecht, Theresa Trescher und Reinhold Löffler das Skifahren zu lernen oder ihre Technik zu verfeinern.

Monica Beyerlein, Franz Trescher und Anna Walberer standen ihnen mit Rat und Tat zur Seite. Die Kinder übten in Leistungsgruppen. Während sich die Anfänger langsam ans Kurvenfahren und Bremsen wagten, lernten die Fortgeschrittenen das richtige Belasten des kurvenäußeren Skis und arbeiteten daran, die Rückenlage abzubauen. Dank der fachkundigen Anleitung der Skilehrer fuhren am Ende des zweitägigen Kurses fast alle sicher und nahezu sturzfrei den Hang hinab.

Auch die Auffahrt mit dem Schlepplift klappte nach dem Wochenende gut. Entsprechend stolzt nahmen am Ende alle Teilnehmer die Erinnerungsurkunde entgegen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Neuhaus (1344)Pfaben (39)Concordia (3)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.