Eingeschränkter Betrieb:
Sanierung hält auf Trab

Neben vielen Erfolgen, Ehrungen und Dankesworten bespricht die DJK in der Jahreshauptversammlung auch das neue Jahr. Besonders die General-sanierung der Mehrzweckhalle beschäftigt den Verein.

Begeistert und lobend äußerte sich dritter Bürgermeister Thomas Wilhelm als Mitglied der Jahreshauptversammlung der DJK. Er verriet auch, worauf er als Unternehmer bei einer Bewerbung schaue: "Wenn einer Feuerwehr- oder Vereinsmitglied ist, weiß ich, der kann zupacken, sucht sich nicht nur die Rosinen heraus und versteht etwas von Zusammenarbeit." Als Bürgermeister nannte er stolz die Förderung von 90 Prozent der Kosten für die Generalsanierung der Mehrzweckhalle. Die Halle sei 36 Jahre alt und im Vergleich zu ähnlichen Hallen in anderen Gemeinden in einem sehr guten Zustand.

Eingeschränkter Betrieb


Allerdings sei der Ausbau der Dusch- und Toilettenanlagen dringend. Auch in energetischer Hinsicht müsse die Halle erneuert werden. Die Maßnahmen für diese Förderung müssen bis 2018 durchgeführt werden. Wegen der Sanierungsarbeiten könne der Sportbetrieb im nächsten Jahr nicht in vollem Umfang durchgeführt werden. Ersatzräume für die Wochen, in denen die Halle gesperrt ist, werden noch gesucht. Ein Angebot der Realschule Neustadt liege bereits vor. Wilhelm appellierte an die Politik, Ersatzhallen in der Umgebung zu organisieren. Stadtrat Stefan Seitz (SPD) dankte allen Trainern, Schiedsrichtern und jedem Engagierten im Verein. Besonderer Dank gebühre der Jump Crew, sowie Frank Brünnig, dem "sehr kreativen, aktiven Vorstand" des Vereins.

Siegmund Balk, DJK Bundes- und Kreisverband, lobte die Leistungen der Aktiven des Vereins. Gleichzeitig sprach er eine Einladung zum Vergleichskampf Schweiz-Belgien am 10. Dezember in Würzburg aus. Die Bundesmeisterschaften im Turnen seien trotz Schwierigkeiten zu einem tollen Erlebnis geworden.

Von Pfarrer Hubert Bartel wünschte sich Frank Brünnig ein Schlusswort statt eines Grußwortes. Zuerst wurden 133 Mitglieder mit einer Vereinszugehörigkeit von 10 bis zu 70 Jahren geehrt. Für sie gab es Nadeln und Urkunden.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.