Erntedank in Neuhaus
Danken und an andere denken

Bunte Blumen, Obst und Gemüse - der reich geschmückte Altar, den die Neuhauser Pfadfinder aufgebaut hatten, zeigte auf, was die Erde alles Gutes bietet. Mit einer Gabenprozession regten die Mädchen und Jungen zudem zum Nachdenken an. Bild: mlb

Neuhaus. "Gott hat uns die Pflanzen und Tiere anvertraut", gab Pfarrer Edwin Ozioko beim Erntedankgottesdienst in der Heilig-Geist-Kirche zu bedenken. "Damit tragen wir eine große Verantwortung für unsere Erde." Zugleich erinnerte der Geistliche an die vielen Hunger leidenden Menschen in der sogenannten Dritten Welt, die auf Hilfe angewiesen sind. Ein Erntedank-Altar, den verschiedene Pfadfindersippen bereits am Tag zuvor aufgebaut hatten, führte den zahlreichen Kirchenbesuchern vor Augen, welche bunte Vielfalt die Erde für uns bereithält. Die Musikgruppe "CantArt" gestaltete die Feier.

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.