Feuerwehrball in Windischeschenbach
Bauer sucht Frau

Um "Geld, Geld, Geld" dreht sich alles im Schautanz der Neustädter Prinzengarde zum Thema "Viva Las Vegas". Bilder: bgm (3)
Vermischtes
Windischeschenbach
31.01.2016
164
0

Das vermeintliche Glück der adretten Annette und des Oberpfälzer Bauern Ignaz stand im Mittelpunkt des Feuerwehrballs. Eine entscheidende Rolle nahm in diesem Akt der fesche Postbote ein.

"Mein Herz es brennt, wenn ich Dich seh'" und "Eine neue Liebe, ist wie ein neues Leben" dröhnten die Lautsprecherboxen, als die adrette Annette aus dem Sauerland endlich den sehnsüchtig auf sie wartenden Bauern Ignaz aus der schönen Oberpfalz trifft und die ganze Mehrzweckhalle frenetisch im Takt klatscht.

Nichts scheint das junge Glück der beiden Neustädter Elferräte, die im Schautanz "Bauer sucht Frau" in ihre Rollen geschlüpft sind, trüben zu können. Begeistertes Johlen und Pfiffe der Bewunderung hallen nach der geglückten Sprungeinlage der Sauerländerin durch den Saal. Ganz klar, dass die Zuschauer die Frage des Vizepräsidenten vom Verein Neustädter Faschingszug, Christian Achmann, ob sie denn wissen möchten, wie es mit den beiden weitergeht, mit Zugaberufen beantworten. "Glaub mir, ich liebe das Leben. Das Karussell wird sich weiterdrehen, auch wenn wir auseinandergehen", schallt der Liedtext von Vicky Leandros aus den Boxen. Mit dem feschen Postboten, der eingangs die Liebesbriefe auf den Hof von Bauer Ignaz brachte, hatte wohl niemand mehr gerechnet. So ist der einsame Bauer wieder allein, der Postbote aber auf direktem Weg in den Hafen der Ehe.

Die Mitternachtsshow brachte den Saal zum Beben. Nach Rekordbesucherzahlen im Vorjahr blieben beim Feuerwehrball dieses Jahr aber einige Reihen leer. Rund 350 Besucher zählten die Ticketverkäufer am Eingang. Wohl wegen der kurzen Faschingssaison und vieler parallel stattfindender Veranstaltungen, wie Organisator und Vorstand Christian Münchmeier vermutete. Der Hofstaat aus der Kreisstadt war mit Jugend- und Prinzengarde, Funkenmariechen und Jugendfunkenmariechen in die Nachbarstadt angereist. Zwischen deren Aufführungen lockte die niederbayerische Band "Saxndi" die kostümierten Gäste auf die Tanzfläche.

Richtig dicht gedrängt amüsierten sich die Maschkerer in der Bar im Erdgeschoss, in der DJ Eddie aus Wurz aktuelle Hits auflegte. "Hier ist die Stimmung am besten", fand Claudia Gaach, die als Windischeschenbacherin auch in den vergangenen Jahren stets Stammgast war. "Sau cool", meinte auch Sandra aus Kirchenthumbach, die sich mit einigen Arbeitskollegen erstmals auf dem Feuerwehrball amüsierte. Im Obergeschoss hatten die Verantwortlichen um Münchmeier für die zweite Bar ein ganzes Drehleiterfahrzeug aus Pappe nachgebaut, um den Gästen einen stilechten Feuerwehr-Barbesuch zu ermöglichen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.