Freude über Bautätigkeit
Rossmann rodet, Kinderhaus wächst

Voll im Zeitplan: Der Neubau des Kinderhauses besticht mit einer großen Fensterfront.

Auf einem Grundstück ist noch nicht viel zu sehen, auf dem anderen schreiten die Arbeiten zügig voran. Zwei Baustellen sorgen derzeit für Gesprächsstoff.

Die Drogereimarktkette Rossmann macht ernst. Bagger sind auf dem Gelände hinter dem Netto-Markt zwar noch nicht angerollt, aber die Bäume und Büsche auf dem Gelände sind bereits entfernt. Laut Rossmann soll es in ein paar Wochen losgehen.

Die große Fensterfront sticht dem Betrachter sofort ins Auge. Der Neubau des Kinderhauses auf dem Sportplatz hinter der Mittelschule lässt erahnen, welch Schmuckstück hier entsteht. Der Innenputz ist an den Wänden, zurzeit wird die Fußbodenheizung eingebaut. "Wir liegen voll im Zeitplan", freut sich Geschäftsleiter Wolfgang Walberer. Anfang März wird der Estrich aufgebracht.

Träger die Kirche


Der Stadtrat vergibt am 9. März Aufträge für Innentüren, Außenputz, Fliesen und Bodenbeläge. "Dann fehlen nur noch Möbel und die Gestaltung der Außenanlagen", zieht Walberer zufrieden Bilanz. Dann fehlt noch der Betriebsträgervertrag mit der katholischen Kirchenverwaltung.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kinderhaus (34)Rossmann (9)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.