Kindergarten St. Emmeram
Neubau zum Wohlfühlen

Pfarrer Ikechukwa Ozloko, Kirchenpfleger Bertwin Fleck, Pfarrer Hubert Bartel, Bürgermeister Karl-Heinz Budnik, Geschäftsleiter Wolfgang Walberer und Kindergartenleiterin Julia Zehrer begrüßten die Jungen und Mädchen im Neubau. Bild: ab
Vermischtes
Windischeschenbach
02.09.2016
476
0

Alles neu: Der Kindergarten St. Emmeram Windischeschenbach ist im neuen Gebäude in Betrieb gegangen. Emelie Schell begutachtet nach dem Umzug als Erste die neuen Gruppenräume.

Am Donnerstag war es so weit. Nach hektischen Umzugswochen zog der Kindergarten St. Emmeram vom bisherigen Domizil, dem katholischen Pfarrheim, in das neue Kinderhaus im Schatten der Grund- und Mittelschule. An der Hand ihres Vaters betrat Emelie Schell als Erste das Kinderhaus. Und es dauerte nicht lange, bis reges Leben in den hellen, lichtdurchfluteten Räumen herrschte.

Voll ausgebucht


Der erste Tag im neuen Kinderhaus verlief gut. "Kinder und Erzieherinnen haben sich sofort wohlgefühlt", unterstreicht Leiterin Julia Zehrer. Sie bestätigt, dass die Einrichtung zur Zeit voll ausgebucht ist. Vom gelungenen Umzug überzeugten sich Bürgermeister Karlheinz Budnik und Geschäftsleiter Wolfgang Walberer. Sie wünschten den Kindern und Erzieherinnen viel Freude im neuen Ambiente. Angeschlossen hatten sich auch Pfarrer Hubert Bartel, Kirchenpfleger Bertwin Fleck, und Pfarrer Ikechukwa Ozloko. Am Montag, 17. Oktober, wird das Kinderhaus offiziell eingeweiht. Am Sonntag, 23. Oktober findet im neuen Kindergarten ein Tag der offenen Tür statt.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.