Ministranten im Erzgebirge
„Eschawo“ siegt über „Geyer“

Großen Spaß hatten die Ministranten der Pfarreiengemeinschaft bei ihrem Urlaub im Erzgebirge. Bild: wrt

Die Ministranten der Pfarreiengemeinschaft Windischeschenbach, Neuhaus und Bernstein verbrachten eine erlebnisreiche Woche in Geyer im Erzgebirge. Zum ersten Mal begleitete das neu zusammengestellte Team aus Ministranten-Eltern die Unternehmung. Im zoologischen Garten in Hof machte die Gruppe auf der Anreise einen Zwischenstopp.

Der Aufenthalt stand unter dem Jahresmotto der Pfarreiengemeinschaft "Werke der Barmherzigkeit". Auch das Erwachsenenteam gestaltete den Urlaub mit Motto-Tagen, zu denen das jeweilige Essen perfekt passte. Pancakes, Rührei mit Speck und Barbecue gab's zum amerikanischen Tag. Der bayerische Tag begann mit einem Weißwurstfrühstück und schloss mit Wurstsalat. Zum Tag des Filmes galt es, die Leidensgeschichte Jesu umzusetzen. Das Endprodukt ist demnächst auf minis-we.de und auf YouTube zu finden. Zum Programm gehörten ein Casino-Abend, ein Besuch in einem Kletterwald und ein Fantasy-Game.

Der bunte Abend stand unter dem Motto "Duell um die Welt", in Anlehnung an eine TV-Serie. Die Teams "Geyer" und "Eschawo" traten in zehn landestypischen Spielen gegeneinander an. "Eschawo" siegte. Am letzten Tag fand ein Abschlussgottesdienst statt, den die Minis selbst geplant hatten.
Weitere Beiträge zu den Themen: Katholische Kirche (59)Minstranten (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.