Mitglieder-Ehrungen
Auf zwei Jahrzehnte Freie Wähler

20 Jahre sind vergangen, seit sich die Freie Wählergemeinschaft gegründet hat. Die Politik blieb bei der Jubiläumsfeier außen vor, im Mittelpunkt stand die Geselligkeit.

Am 25. Februar 1996 schlug im Gasthof "Weißer Schwan" die Geburtsstunde der Freien Wählergemeinschaft Windischeschenbach. "Wir wollen unabhängig mitreden und die Heimat mitgestalten, und wir möchten Ansprechpartner sein für alle Bürger", bekräftigten die Gründungsmitglieder. Vorsitzende Annette Dietl hatte zum Jubiläum in den Gasthof "Zum Waldnaabtal" eingeladen.

Zur Feier des Tages erhielten für 20 Jahre Armin Schiebe, Heinrich Popp, Bernhard Stangl, Siegfried Rahn, Rosi Sammet, Hans Franz, Reinhard Fütterer, Barbara Käß, Bernhard Käß und Helmut Windschiegl Urkunden. Für 15 Jahre geehrt wurden Conny Hecht, Josef Söllner und Annette Dietl.

"Wir sind den Jubilaren zu Dank verpflichtet", betonte der stellvertretende Vorsitzende Josef Söllner. "Mit eurer Anwesenheit zeigt ihr uns, wie wichtig die Arbeit von uns Freien hier in Windischeschenbach ist. Der Weg war und ist nicht immer eben und glatt", meinte Dietl. "Denn auch das Interesse an der Politik von heute und vor Ort ist in den vergangenen 20 Jahren nicht größer geworden. Als wir uns damals gegründet haben, gingen wir frei nach dem Satz von Aristoteles vor: ,Was man lernen muss, um es zu tun, das lernt man, indem man es tut'."

"Ich muss sagen, ich lerne immer noch", sagte die Vorsitzende. "Wir wollten und wollen uns für Windischeschenbach einsetzen ohne große Partei im Rücken und ohne vorgefertigte Meinungen. Die Freie Wählergemeinschaft sei nicht an eine bestimmte Richtung gebunden, sondern könne vor Ort nach Lage und gesundem Menschenverstand entscheiden.
Mit eurer Anwesenheit zeigt ihr uns, wie wichtig die Arbeit von uns Freien hier in Windischeschenbach ist. Der Weg war, und ist nicht immer eben und glatt.Vorsitzende Annette Dietl
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.