Oberpfälzer Waldverein zieht Bilanz
700 Besucher im Museum

Rudi Loistl bleibt Vorsitzender des Oberpfälzer Waldvereins. Stellvertreter ist Bernhard Riebl (sitzend, links). Bild: ab

Wandern, die Natur genießen und sich um Flur- und Kleindenkmäler kümmern sind nur einige Aufgaben des Oberpfälzer Waldvereins. Ein Schwerpunkt ist auch das Waldnaabtalmuseum in der Burg Neuhaus.

In der Jahreshauptversammlung im "Oberpfälzer Hof" freuten sich die Mitglieder über den guten Besuch, den das Museum 2015 zu verzeichnen hatte. 700 Interessierte, einzeln und in Gruppen, waren gekommen.

Der Zweigverein hat 185 Mitglieder. Der Altersdurchschnitt ist ziemlich hoch. Es wäre dringend erforderlich, Jugendliche zu werben. Heimat- und Denkmalwart Riebl informierte über die Teilnahme an zahlreichen Versammlungen, berichtete von einer Kontrollfahrt in das Waldnaabtal zu den Kleindenkmälern, von der Teilnahme an der Tagung in Velburg, von der Jahreshauptversammlung der OWV-Fachwarte in Vohenstrauß und von der Herbsttagung des AFO-Arbeitskreises "Flur- und Kleindenkmalforschung in der Oberpfalz".

Totenbrett aufstellen


Eine Fahrt nach Kemnath zur Weihnachtsausstellung, die Teilnahme an der Segnung des "Egeter-Kreuzes" in Scherreuth, an der Bergmesse am Scheidlerhof in Harlesberg und eine Marterlwandung rundeten das Jahr ab. Riebl informierte ferner darüber, dass das "Marterlbuch" weiter geschrieben wird.

Aufgenommen wird zum Beispiel ein Kreuz in Johannisthal, am Schnackenhof und am Königshof. Außerdem soll ein Totenbrett aufgestellt werden.

Der Vogelschutzwart informierte, dass es 2015 im Winter zwei Futterstellen gegeben habe. Er bat die Mitglieder, beim Auffinden kranker Vögel oder Tieren den Vogelschutzwart zu verständigen, der dann den Förster oder das Landratsamt entsprechend informiere. Wanderwart Matthias Neumann berichtete von insgesamt 15 Wanderungen und Wegewart Matthias Neumann von der Instandsetzung der Ruhebänke.

Gisela Kick-Schaffer vom Museumsteam dankte allen ehrenamtlichen Helfern, die in der neuen Saison im Museum Kassendienst übernehmen wollen. Acht Personen haben insgesamt 350 Stunden Dienst geleistet. Gleichzeitig wies die Rednerin darauf hin, dass das Museum nach der Winterpause an Sonn- und Feiertagen wieder in Betrieb ist. Mit der Eröffnung am Ostermontag startet auch die Sonderausstellung "500 Jahre Reinheitsgebot des Bayerischen Bieres". "Ein rühriger Verein", lobten zweiter Bürgermeister Erich Sperber und Stadtrat Werner Sauer. Als bewundernswert bezeichneten sie dabei das von Heimat- und Denkmalwart Bernhard Riebl verfasste "Marterlbuch" und den Einsatz für das Waldnaabtalmuseum.

NeuwahlenVorsitzender bleibt Rudi Loistl, Stellvertreter ist Bernhard Riebl, Ferdinand Neumann Kassier und Schriftführerin ist Gisela Schaffer-Kick.

Das Museumsteam bilden Monika Hartmann und Gisela Schaffer-Kick. Vogelwart ist Willi Bauernfeind, Heimat- und Denkmalwart Bernhard Riebl, Markierungs- und Wegewart Markus Schmidt und Ferdinand Neumann, Wanderwart Matthias Neumann und Ludwig Schön. Pressewart ist Siegfried Lehner. Revisoren sind Beate Schmidt und Siegfried Lehner. Als Beisitzer fungieren Beate Schmidt, Willi Bauernfeind, Siegfried Lehner, Ludwig Schön und Irmgard Schäffler. (ab)
Weitere Beiträge zu den Themen: OWV (59)Waldnaabtalmuseum (1)Burg Neuhaus (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.