Peter Tögel wird 75
Dem Sport treu geblieben

Peter Tögel (Dritter von rechts) freute sich über zahlreiche Gratulanten zu seinem 75. Geburtstag. Bild: ab
Sport ist sein Leben. Seinen 75. Geburtstag feierte Peter Tögel deshalb nicht nur im Kreise der Familie, sondern auch mit seinen Sportkameraden. Tögel kam nach dem Zweiten Weltkrieg nach Neustadt, wo er schon bald den Weg zum ASV fand. Dort spielte er in der Schüler- und Jugendmannschaft. Mehrere schwere Sportverletzungen stoppten ihn schließlich. Trotzdem blieb er dem Sport treu und ließ sich zum Masseur ausbilden.

Beim ASV Neustadt saß er auf der Trainerbank und kümmerte sich um die verletzten Spieler. Mit der deutschen Faustballauswahl trat er auch in Brasilien an. Nachdem er seiner Annemarie das Ja-Wort gegeben hatte, führte ihn sein Weg wieder nach Windischeschenbach, wo er bei der Spielvereinigung eine neue Sport-Heimat gefunden hat, auch als Masseur. Aktiv ist der Jubilar heute noch beim ATSV in der Seniorengruppe "Fit mit 60". Zu seinen Hobbys zählen Skifahren und seine Hausberge. Gerne unternimmt er Reisen in ferne Länder.

Zu den Gratulanten zählten neben dem ATSV auch der ASV Neustadt, die Spielvereinigung und der Tennisclub. Für den Stammtisch "U 70" übermittelte Präsident Heinz Helgert Glückwünsche.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.