Pfarrerband rockt im Park
Viel Applaus für "Church Pistols"

Fünf Pfarrer formieren die Band "Church Pistols". Im Park der Stützelvilla gaben sie ein Konzert. Bild: ab

Die "Church Pistols", eine Band mit fünf evangelischen Pfarrern, ließen es am Mittwoch im Park der Stützelvilla gehörig krachen. Bei der zweiten Serenade in diesem Jahr sorgten sie für gute Stimmung.

Bei ihrem Open-Air-Konzert feuerten die "Kirchenpistolen", wie die Band auf Deutsch heißt, reichlich Munition ab und rockten im Park der Stützelvilla mit dem Publikum. Die fünf Musiker spielten Rock'n'Roll, der die Zuhörer vor allem an bekannte Stücke der fünfziger und sechziger Jahre erinnerten.

Das Interesse am Auftritt der Pfarrerband war groß. Darüber freuten sich Bürgermeister Karl-Heinz Budnik und Kulturreferentin Sandra Henkens, die einen Abend voller "Himmlischer Klänge" wünschten. Diese erfüllten die Musiker, wie der Beifall am Konzertende zeigte. Das Publikum belohnte die Band mit stehendem Applaus. Die Musiker dankten mit Zugaben.

"Wir musizieren aus Gaudi", sagte Hans-Peter Pauckstadt-Künkler. Der Schlagzeuger war von 1985 bis 1998 Pfarrer in Windischeschenbach und ist jetzt in Rothenstadt und Etzenricht tätig. Der Pfarrerband gehören auch Armin Felten und Martin Simon aus Nürnberg, Stephan Thumm aus Fürth und Christian Stuhlfaut aus Schwabach an.
Weitere Beiträge zu den Themen: Konzert (183)Church Pistols (2)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.