Stadtkapelle wählt neue Führungsspitze
Karl Gach weiterhin Vorsitzender

Der wiedergewählte Vorsitzender Karl Gaach (rechts) dankte seinem bisherigen Stellvertreter Berthold Winter (links). Bild: hfz

Karl Gaach bleibt Vorsitzender der Stadtkapelle Windischeschenbach. Die Mitglieder bestätigten ihn in der Jahreshauptversammlung im "Oberpfälzer Hof" einstimmig im Amt.

Seit dem Frühjahr verfügt der Probenraum an fünf großen Fenstern über Außenrollos. Die Stadtverwaltung habe die Arbeiten unbürokratisch erledigt und darüber hinaus den Verein mit einem kleinen Zuschuss unterstützt, blickte der Vereinschef zurück. Er freute sich, dass sich die Heizkosten auf einen kleinen, dreistelligen Betrag reduziert haben. "Es macht sich bezahlt, dass wir im Herbst 2013 alle Heizkörper im Probenraum mit steuerbaren Thermostaten ausgestattet haben." Als Höhepunkt im Veranstaltungskalender bezeichnete Gaach das Pfingstfest. "Trotz einzelner Regenschauer waren wir mit dem Besuch mehr als zufrieden", dankte der Vorsitzende den Helfern.

Geschenk für Winter


Bei einigen Anlässen tritt die Stadtkapelle kostenlos auf. Der Vorsitzende nannte das Aufstellen des Maibaums, das Kirwaständchen, die Martinszüge der Kindergärten St. Emmeram und St. Elisabeth, das Weihnachtsstandl und den Christkindlmarkt. Gaach dankte seinem bisherigen Stellvertreter Berthold Winter, der sich nicht mehr zur Wahl stellte. Er erklärte sich jedoch bereit, weiterhin im Vereinsausschuss mitzuarbeiten. Für seine neunjährige Tätigkeit als Stellvertreter überreichte ihm der Vereinschef ein Geschenk.

Dirigent Norbert Zimmermann wünschte sich mehr Nachwuchs für die Kapelle. Er berichtete, dass die in die Jahre gekommenen Leihinstrumente für einen geringen Obolus nach Bulgarien und Rumänien verkauft wurden.

Vom Erlös schafft der Verein neue an. Besonders lobte Zimmermann junge Musikerinnen, die Verantwortung übernehmen und Aktivitäten organisieren. Zudem dankte er Claudia und Julia Gaach für den qualifizierten Unterricht.

Neue Tracht


"Finanziell ist der Verein gut aufgestellt", berichtete Juliane Weber. Investitionen könnten in Angriff genommen werden. Neben Leihinstrumenten sollen ein digitales Mischpult und eine Tracht gekauft werden. Die Kleidung sei in die Jahre gekommen. Vor allem jungen Frauen wünschten sich Dirndl aus moderneren Stoffen in zeitgemäßen Schnitten. In den bisherigen Kleidern aus Wollstoff kamen die Musikerinnen bei Festzügen gehörig ins Schwitzen.

Der VorstandDie Neuwahlen brachten folgendes Ergebnis: Vorsitzender Karl Gaach, neuer Stellvertreter Stefan Meier. Schatzmeisterin Juliane Weber, Schriftführer Rainer Fenzl. Den Vereinsausschuss bilden Erika Zenner, Claudia Gaach, Berthold Winter, Rainer Bauer, Sebastian Gaach, Martin Konz und Martin Monath. (hfz)
Weitere Beiträge zu den Themen: Karl Gaach (3)Stadtkapelle (18)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.