Starkbierfest der "Historischen Feuerwehr"
Kraft in Bier und Musik

In geselliger Runde schmeckt ein Bier noch besser. Das Starkbierfest der "Historischen Feuerwehr" fand großen Anklang. Bild: sml

Seit die "Historische Feuerwehr" des Ortes zum Starkbierfest eingeladen hat, kennt diese Wehr fast jeder. Die Einladung und das süffige Getränk locken Jung und Alt ins Pfarrheim. Die Stadtkapelle Windischeschenbach sorgte für lautstarke Unterhaltung.

Die Idee der Veranstaltung hatten Vorsitzender Norbert Oeser und Josef Bauer, im Ort auch bekannt als "Busser" . Nachdem Bürgermeister Karlheinz Budnik "O'zapft is'" verkündete, hatten die Bedienungen alle Hände voll zu tun, um die Gäste zu versorgen. Da an diesem Tag jeder Joseph Namenstag feierte, wurde auch der Seppln gedacht. Eine reichhaltige Speisekarte und gut ausgestattete Bar rundeten das Angebot ab. Viel Spaß bereitete das "Schätz- und Wäscheklupperl-Spiel", bei dem es Gutscheine zu gewinnen gab. Die "Historischen Feuerwehr" basiert auf folgendem Hintergrund: alte und außer Dienst gestellte Fahrzeuge und sonstige Ausrüstungen von den Kommunen zu erwerben, um sie vor der Schrottpresse zu bewahren. Im Jahr 2012 hat sich eine Interessengemeinschaft gebildet, der inzwischen 17 Mitglieder angehören.

Aktuell besitzt die "Historische" fünf Oldtimer, die auch bei Festzügen und Oldtimertreffen zum Einsatz kommen. Auch beim Starkbierfest hatten drei "Oldies" vor dem Pfarrheim Aufstellung genommen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Starkbierfest (56)Historische Feuerwehr (2)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.