Therese Kistenpfennig feiert 98. Geburtstag
Mit Freude der 100 entgegen

Mit 98 Jahren ist Therese Kistenpfennig die älteste Einwohnerin der Stadt. Zum Jubelfest gratulierten neben der Familie auch Bürgermeister Karlheinz Budnik und Pfarrer Hubert Bartel. Bild: ab

Auf den 100. Geburtstag steuert Therese Kistenpfennig zu. Obwohl noch etwas Zeit ist, hat sie am Mittwoch mit ihren Gästen auf dieses Ziel angestoßen.

Die Jubilarin feierte erst einmal 98. Geburtstag. Dazu gab es zahlreiche Glück- und Segenswünsche. "Ich tue mein Bestes und erfreue mich am Leben", sagte die Seniorin, als Pfarrer Hubert Bartel vor allem Gesundheit und Zufriedenheit wünschte.

Für den Geistlichen selbst gab es ebenfalls eine Gratulationscour. Bartel feierte an diesem Tag 51. Geburtstag. Therese Kistenpfennig kam im mittelfränkischen Fürth unter dem Geburtsnamen Rötzer zur Welt. 1923 zogen die Eltern nach Tirschenreuth, später nach Windischeschenbach. Ihr Wunsch, Lehrerin zu werden, wurde wegen der schwierigen Zeit und der damaligen Not nicht erfüllt.

1949 heiratete die Jubilarin Josef Kistenpfennig. Das Paar hat vier Kinder, darunter auch der in Neustadt wohnende Zoiglmusikant Alfons. Inzwischen zählen auch acht Enkel und sieben Urenkel zur Familie.

In der Pfarrei St. Emmeram hatte das Ehepaar Kistenpfennig ein besonderes Amt inne: Josef engagierte sich hier 30 Jahre als Mesner. Die Ehefrau unterstützte ihn tatkräftig. Die Jubilarin wohnt seit etwa sechs Monaten im AWO-Seniorenheim und ist inzwischen die älteste Einwohnerin der Stadt.
Weitere Beiträge zu den Themen: Geburtstag (458)Therese Kistenpfennig (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.