Untersuchungen an der "Waldnaabtal"-Raststätte
„Schwierig und unfreundlich“

Das "Team Wallraff" von RTL inspizierte auch die Raststätte "Waldnaabtal" und fällte ein verheerendes Urteil. Bild: Götz
Vermischtes
Windischeschenbach
31.08.2016
3141
1

Auf dem Heimweg aus dem Urlaub schnell raus an die Autobahnraststätte. Tanken, etwas trinken und eine kleine Stärkung sind nicht nur teuer, sondern oft auch unappetitlich. Ein RTL-Enthüllungs-Team war auch im Landkreis Neustadt zugange.

Das "Team Wallraff", das am Montag durch monatelange Recherchen und verdeckte Untersuchungen teils eklatante Zustände an deutschen Autobahnraststätten aufdeckte, war auch in der Oberpfalz unterwegs. Teammitglieder nahmen die neue Raststätte "Waldnaabtal" an der A 93 bei Windischeschenbach genauer unter die Lupe.

Das Urteil im TV-Beitrag klang verheerend: "Arbeitsrechtlich schwierige Bedingungen und verbraucherunfreundliche Strukturen" hieß es darin. Zudem sollen Mitarbeiter mittels Überwachungskameras beobachtet worden sein. Die "undercover-Reporter" stießen zudem auf abgelaufene Wurst, alten Pudding oder neue Etiketten auf alter Ware. Schwere Vorwürfe gegen den Raststätten-Betreiber "Tank & Rast".

In der Raststätte wollte sich niemand gegenüber dem "Neuen Tag" äußern, sondern verwiesen an die Zentrale nach Bonn. Dort räumte die Pressestelle Mängel ein. "Eigene Kontrollen bestätigten in einzelnen Fällen Abweichungen von den Vorgaben", heißt es in einer Mitteilung. Zudem seien bei vier Betrieben Pächter oder Verantwortliche von "Tank & Rast" abgemahnt worden. Die Behauptungen des "Teams Wallraff" in Bezug auf die Raststätte "Waldnaabtal" seien für das Unternehmen "nicht nachvollziehbar". Die Verantwortlichen kündigten an, "interne Kontrollen im Servicenetz auszuweiten".

Aus den Reihen der Mitarbeiter war immer wieder von schwierigen Arbeitsbedingungen zu hören. Erschwerend wirke der Konkurrenzdruck aufgrund der Autohof-Dichte zwischen Wernberg und Mitterteich entlang der A93. Vier Raststätten (Wernberg, Windischeschenbach, "Waldnaabtal" und Mitterteich) konkurrieren innerhalb von nur 53 Kilometern um die Gunst der Autofahrer.
1 Kommentar
54
Stefan Kreuzeck aus Pfreimd | 06.09.2016 | 14:22  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.