Viele Mitglieder und Aktivitäten
AWO-Jugendwerk sucht Nachwuchs

Treue Mitglieder und zahlreiche Helfer sind die Stützen des Erfolgs des Ortsjugendwerks. Bild: ab

Das Ortsjugendwerk der AWO ist eines der größten in Bayern. Und das nicht nur wegen der Zahl von etwa 300 Mitgliedern, sondern noch weit mehr durch die Vielfalt der Aktionen. Dennoch gibt es Probleme.

Vorsitzende Katja Stessmann betonte in der Jahreshauptversamlung, dass sich der Vorstand viele Gedanken über die Arbeit mache. Schwierig sei es, Nachwuchs zu finden. Oft bleibe nichts anderes übrig, als die Situation zu respektieren und alles zu versuchen, den Nachwuchs zu interessieren.

Die aktive Teilnahme am Ferienprogramm der Stadt, Besuche der KZ-Gedenkstätte in Flossenbürg und der Bavaria Filmstudios gehörten ebenso dazu wie die Hilfe beim Aufbau der Betten in der Erstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge. Höhepunkt war das Pfingstzeltlager in Immenreuth.

Das ist heuer auf den 13. bis 20. Mai terminiert und steht unter dem Motto "Tausche mit uns das Bett gegen die Luftmatratze und erlebe abenteuerliche Tage und eine Woche des Lichts mit uns". Anmeldung unter www.ortsjugendwerk.de. Geplant ist ein Besuch auf der Luisenburg, eine Herbstwanderung nach Kotzenbach und eine Familienserenade im Park der Stützelvilla. Zum "Tag des Kindes" am 17. September ist der Zoo Leipzig Ziel des Ausflugs. Geplant sind eine Karibische Nacht beim Bürgerfest sowie die aktive Teilnahme am Christkindlmarkt.

Dank für das Engagement und den Einsatz zum Wohl der Kinder und Jugendlichen in der Stadt, übermittelte Stadtrat Reimund Zeitler (SPD) "Was hier geleistet wird, kann sich sehen lassen". Stessmann lobte alle, die im Hintergrund das Ortsjugendwerk unterstützt und gefördert haben.

Ehrungen35 Jahre: Xaver Gilch. 30 Jahre: Gerhard Menzl. 25 Jahre: Benjamin Fifeik, Fabian Kopp, Meike Fifeik, Katja Stessmann, Barbara Härtl, Markus Zacharias und Herbert Thiermann. (ab)
Weitere Beiträge zu den Themen: AWO-Ortsjugendwerk (1)Katja Stessmann (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.